pageBG
Schluss mit dem Betrug!

Fordern Sie jetzt mit uns von den Automobilherstellern: Ehrliche Spritangaben und wirklich klimafreundliche Autos!

Mehr Meer! Weniger Beifang, weniger Plastiktod!

Retten Sie die Meeresbewohner vor den fatalen Folgen von Überfischung und Plastikmüll.

Hier informieren!

Sarah Wiener: Rettet die (Wild-)Bienen!

Wir brauchen eine andere Art von Landwirtschaft! Schluss mit Überdüngung, Pestiziden und der intensiven Flächennutzung!

Jetzt mitmachen

Die Deutsche Umwelthilfe

Seit über 40 Jahren setzt sich die Deutsche Umwelthilfe e.V. für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen ein. Wie keine andere Organisation in Deutschland verbindet sie dabei Umwelt- und Verbraucherschutz. Die Deutsche Umwelthilfe wurde 1975 gegründet. Sie ist politisch unabhängig, gemeinnützig anerkannt, klageberechtigt und engagiert sich vor allem auf nationaler und europäischer Ebene. Mehr

Aktuell

Für saubere Luft und ehrliche Spritverbrauchsangaben!

Zwei Jahre Dieselgate, zehn Jahre Abgasbetrug – Wir haben auf der diesjährigen IAA in Frankfurt gegen gesundheitsschädliche Dieselabgase, für saubere Luft in unseren Städten und für ehrliche Spritverbrauchsangaben demonstriert! Bundeskanzlerin Merkel: Fordern Sie die Autobauer auf, bereits ab 2018 nur noch Diesel-Pkw zu verkaufen, die auf der Straße genauso sauber sind wie im Prüflabor!

>> Zur Chronologie des Abgasskandals

© gersta54/Fotolia

Kegelrobben in Sicht

Auf einer Fahrt der DUH zur Greifswalder Oie, unterstützt durch das Krombacher Artenschutz-Projekt, konnten die Teilnehmer Hintergründe und Details zur Naturschutzarbeit in Vorpommern erfahren.

© DUH

Wir haben für Sie gemessen!

Der Abgasskandal hat deutlich gemacht, dass zahlreiche Hersteller mit falschen Angaben die Autofahrer täuschen und rechtswidrig die Abgasreinigung abschalten. Deshalb misst die DUH seit Mai 2016 als erste und bislang einzige Umweltschutzorganisation selbst...

© Silvio Heidler

Safety First für den Fischotter

Der Fischotter ist wieder in Thüringen, auch bei Jena. Dort informierte die DUH auf dem Fest des Waldes und der Jagd über seine Wanderung gen Westen und wie er dabei geschützt werden kann.

© Felix Zimmermann

Für mehr Natur in der Stadt

Grünflächen in der Stadt bieten einen Ruhepol im stressigen Alltag voller Autolärm und Asphalt. In einem offenen Brief fordert die DUH nun einen entschiedenen Einsatz für mehr Natur in sozial benachteiligten Stadtvierteln.

© Daniel Pasche

Trickserei bei Spritverbrauch

Wird das neue Prüfverfahren WLTP die Lücke zwischen den offiziellen Spritangaben der Autohersteller und dem Realverbrauch schließen? Ein Interview mit Peter Mock, Managing Director der Organisation International Council on Clean Transportation (ICCT).


Kunst für die Umwelt

© Kato

Mit der Ausstellungsreihe „Kunst für die Umwelt“ pflegt die Deutsche Umwelthilfe seit 16 Jahren den Dialog mit Künstlerinnen und Künstlern, die auf bemerkenswerte Weise mit ihren Werken Umweltbezug präsentieren.
Zur Ausstellungsreihe

Hand in Hand-Fonds

© Rapunzel

Seit 1998 hilft der Hand in Hand-Fonds ambitionierten ökologischen und sozialen Projekten in Asien, Lateinamerika und Afrika. Der Fonds ist das Ergebnis einer vertrauensvollen Partnerschaft zwischen Rapunzel Naturkost und der Deutschen Umwelthilfe.
Mehr erfahren

teaser Fördermitglied werden
Fördermitgliedschaft
Fördermitglied werden
Ihre Fördermitgliedschaft macht uns stark für den Schutz von Umwelt, Natur und Verbrauchern. Nachhaltig und dauerhaft!
teaser Ihre Spende für saubere Luft
Diesel-Abgasskandal
Ihre Spende für saubere Luft
Wir kämpfen gegen stinkende Diesel und für saubere Luft in Deutschland. Unterstützen Sie uns!
teaser Einzelspende
Ihre Spende kommt an
Einzelspende
Als Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation kämpfen wir für die Rechte von Mensch und Natur. Jede Unterstützung ist uns sehr willkommen!
teaser Erbe und Legat
Für künftige Generationen
Erbe und Legat
Mit einem Testament können Sie die Deutsche Umwelthilfe über Ihr Leben hinaus unterstützen.
teaser Geschenkidee
Spenden statt Geschenke
Geschenkidee
Schenken was bleibt: Mit einer Geschenkspende oder Patenschaft schenken sie Zukunft - für Umwelt und Natur.

Das DUHwelt Magazin

© Nick Vorobey/Fotolia

Viermal im Jahr erscheint die DUHwelt, das Naturschutzmagazin der Deutschen Umwelthilfe und berichtet über unsere Arbeit und Erfolge ebenso wie über die Tätigkeiten unserer Partnerorganisationen wie dem Global Nature Fund und der Bodensee-Stiftung. Zur aktuellen Ausgabe

Unsere Themen

Natur

Für den Erhalt von Natur und Wildnis in Deutschland!

Die Deutsche Umwelthilfe kämpft seit Jahren für den Naturschutz und setzt sich für den Erhalt der Biodiversität in Deutschland ein. Sie hilft, Flüsse als Lebensadern der Landschaft zu reaktivieren, kämpft für den Erhalt von Wäldern und wilden Naturgebieten, setzt sich für lebendige Meere ein und vieles mehr.

Mehr zu unseren Naturschutzthemen.

© Doris Oberfrank/Fotolia

Tipps für Vielfalt im Garten

Säen und Ernten, Kompostieren und Bewässern – jeder Handgriff in einem Garten hängt mit der Biologischen Vielfalt zusammen. Mit unseren Tipps machen Sie ihren Garten zum Klimaretter!

© monikagi/Fotolia

Wildbienen brauchen Schutz

Hummeln, Bienen und andere Blütenbesucher sind Naturschützer. Als Bestäuber leisten sie einen unverzichtbaren Beitrag zur biologischen Vielfalt. Die DUH setzt sich für ihren Schutz ein.

© Steffen Holzmann

Nachhaltig Gärtnern

Wie lässt sich der Wasserverbrauch senken? Brauche ich Kunstdünger? Wie baut man ein Hochbeet? Wie kann ich mit meiner Ernährung zum Umweltschutz beitragen? Unser neues Handbuch "Gärten für die Zukunft" gibt viele Infos und hilfreiche Tipps zum...

Energie & Klima

Der Klimawandel betrifft uns alle.

Um ihn und seine Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zu begrenzen, strebt die Weltgemeinschaft an, den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf deutlich unter 2 Grad gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen.

Weitere wichtige Informationen zum Thema "Energie & Klima" finden Sie hier.

© Ingo Bartussek/Fotolia

Vom Dach in die Steckdose

Mieterinnen und Mieter sollen in Zukunft von einer preiswerten und CO2-freien Stromerzeugung profitieren. Dafür soll nun ein Modell zum Mieterstrom finanziell gefördert werden.

© Kara/Fotolia

Klimaschutz braucht Erneuerbare

Warum Erneuerbare Energien Voraussetzung für den Klimaschutz sind erklärt Peter Ahmels, Leiter für Energie und Klimaschutz bei der Deutschen Umwelthilfe.

© Scherm/DUH

Energiewende und Sektorenkopplung

Die Energiewende auch in den Wärme- und den Verkehrssektor bringen - Wie das funktionieren kann, erläutert Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe.

Verkehr

CO2-Emissionen aus dem Straßenverkehr

Der Verkehrssektor ist in Deutschland durch die Abgase von rund 58 Millionen zugelassenen Fahrzeugen (Quelle: Kraftfahrtbundesamt, Januar 2013) für rund 20 Prozent (Quelle: Umweltbundesamt, 2012) der klimaschädlichen CO2-Emissionen verantwortlich.

Was wir gegen CO2-Emissionen tun, finden Sie hier.

© Kara - Fotolia

Zwei Jahre Abgasskandal

Zwei Jahre ist es her, dass der Skandal um Abschalteinrichtungen in Diesel-Pkw zuerst in den USA und dann auch in Deutschland aufgedeckt wurde. Er offenbart bis heute die engen Bande zwischen Politik und Autoherstellern, die auf Kosten der Gesundheit von...

© Kichigin19/Fotolia

Von den USA lernen

„Herstellerangaben werden in den USA kontrolliert – verstoßen sie gegen die Vorgaben, kann das einen Hersteller bis zu 36.000 Dollar pro Tag kosten“, sagt Margo T. Oge, ehemalige Leiterin der Abteilung Verkehr und Luftreinhaltung bei der...

© Bjoern Wylezich/Fotolia

Schluss mit der Spritlüge!

Falsche Spritverbrauchs- und CO2-Angaben der Automobilhersteller führen zu erhöhten Tankkosten von bis zu 7.000 Euro pro Fahrzeug. Wir zeigen die herstellerspezifischen Abweichungen bei den Spritverbrauchsangaben der 30 zulassungsstärksten Neufahrzeuge.

Luftqualität

Wir kämpfen für saubere Luft!

Dicke Luft: Über 80 % der Europäer leiden unter schlechter Luft. Allein in Deutschland sterben jährlich ca. 59.500 Menschen, in der EU insgesamt 403.000 Menschen an den Folgen der Feinstaubbelastung.

Weitere Informationen zum Thema "Luftqualität" finden Sie hier.

© DAAB; Heidi Scherm/DUH

"Als wäre Gesundheit nichts wert"

Andrea Wallrafen, Geschäftsführerin des Deutschen Allergie- und Asthmabundes und Dorothee Saar, Leiterin Verkehr & Luftreinhaltung bei der DUH, erklären, wie gefährlich Luftschadstoffe wie Feinstaub und Stickoxide für Mensch und Umwelt sind.

© Montage: DUH (Fotolia: olando, chagpg)

E-Mail-Aktion für saubere Luft

Wir haben die Nase voll von giftigen Diesel-Abgasen! Fordern Sie mit uns Verkehrsminister Dobrindt auf: Sorgen Sie für saubere Luft!

© privat

„Feinstaub und NO2 sind Killer.“

Norbert K. Mülleneisen ist seit 21 Jahren Facharzt für Lungen- und Bronchialheilkunde in Leverkusen. Er sieht die gesundheitsschädlichen Auswirkungen schlechter Luft täglich an seinen Patienten – und verklagte deshalb den Automobilkonzern VW.

Ressourcen & Recycling

Was tun gegen Ressourcenverschwendung?

Bereits heute verbrauchen wir im Alltag mehr Ressourcen als unsere Erde dauerhaft bereitstellen kann. Um unsere Umwelt zu schützen ist es dringend notwendig, Abfälle zu vermeiden, anfallende Wertstoffe zu erfassen und hochwertig zu recyceln.

Wir sagen dem übermäßigen Müll den Kampf an. Mehr dazu hier.

© Sascha Krautz

Coffee to go-Becher

Immer mehr weggeworfene Coffee to go-Becher verschmutzen Straßen, öffentlichen Plätze und die Natur. In Deutschland werden stündlich 320.000 der Einwegbecher verbraucht, pro Jahr sind das fast drei Milliarden Stück.

© DUH

Rückgabe alter Elektrogeräte

Seit dem 24.07.2016 müssen viele Händler alte Elektrogeräte kostenlos zurücknehmen. Einige Unternehmen verweigern jedoch die Rücknahme. Wir haben Testbesuche durchgeführt und zeigen, wo die Rückgabe klappt und wo nicht.

© siepmannH/pixelio

Müll in Supermärkten

Noch nie hat die Menschheit so verschwenderisch gelebt wie heute. Am gewaltigen Ressourcenhunger haben Supermärkte und Drogerien einen bedeutenden Anteil: Sie sind für immer größer werdende Berge aus Verpackungsabfällen mitverantwortlich und verschwenden...

Verbraucher

Wir setzen uns für Ihre Rechte ein!

Umwelt- und Verbraucherschutz sind untrennbar miteinander verbunden. Schließlich sichern saubere Ressourcen wie Luft und Wasser das Leben und die Gesundheitsvorsorge der Menschen. Umweltschutz bedeutet heutzutage auch, den gesetzlich festgelegten Schutz der Menschen vor den Auswirkungen der Umweltbelastungen zu beachten.

Mehr zu unseren Verbraucher-Themen finden Sie hier.

© Robert Kneschke/Fotolia

Ihr Recht als Verbraucher

Welche Rechte hat man als Verbraucher? Und wie kann man sich gegen Verbrauchertäuschung wehren? Wir geben Antworten.

Kommunen

Mehr Grün in Deutschlands Städten!

Die Deutsche Umwelthilfe unterstützt Kommunen seit fast 20 Jahren durch spannende Wettbewerbe und informative Kampagnen zum Natur- und Umweltschutz.

Mehr zum kommunalen Umwelt- und Klimaschutz finden Sie hier.

Teilen auf: