pageBG
Ausgebechert – Schluss mit der Einwegbecherflut

Ein schneller Trinkgenuss und weg damit...

... die Lebenszeit von Einwegbechern ist kurz. Egal, ob es der Coffee to go am Morgen auf dem Weg zur Arbeit oder das Bier im Fußballstadion ist: Durch die Nutzung von Einwegbechern entsteht in Deutschland ein zehntausende Tonnen schwerer Abfallberg, der jede Stunde durch 320.000 verbrauchte Coffee to go-Becher weiter anwächst. In vielen Fußballstadien und Veranstaltungsarenen quellen die Mülleimer nach jedem Spiel von weggeworfenen Plastikbechern über. Jährlich fallen in der ersten und zweiten deutschen Fußballliga rund 12 Millionen Einwegbecher an.

Die Deutsche Umwelthilfe zeigt Einweg die rote Karte und setzt sich für die Nutzung von Mehrwegbechern ein. Da Mehrwegbecher viele Male wiederbefüllt werden können, tragen sie dazu bei, die Einweg-Müllberge schrumpfen zu lassen. Außerdem werden so wertvolle Ressourcen eingespart, die sonst für die Herstellung von Einwegbechern benötigt würden.

Wir klären über die Umweltauswirkungen von Einwegbechern und Mehrweg als ökologische Alternative auf. Sei auch du dabei, indem du umweltfreundlich aus Mehrweg becherst!


© Sascha Krautz

Coffee to go-Becher

Immer mehr weggeworfene Coffee to go-Becher verschmutzen Straßen, öffentlichen Plätze und die Natur. In Deutschland werden stündlich 320.000 der Einwegbecher verbraucht, pro Jahr sind das fast drei Milliarden Stück.


© Mikael Damkier/Fotolia

1:0 für Mehrweg!

In einigen deutschen Fußballstadien türmen sich nach dem Abpfiff Berge von weggeworfenen Plastikbechern. In der ersten und zweiten deutschen Fußballprofiliga werden jährlich rund 10 Millionen Einwegbecher verbraucht. Wir fordern einen Umstieg auf Mehrweg!

Kontakt

Copyright: Heidi Scherm

Thomas Fischer
Leiter Kreislaufwirtschaft
E-Mail: Mail schreiben

Copyright: Heidi Scherm

Philipp Sommer
Stellvertretender Leiter Kreislaufwirtschaft
E-Mail: Mail schreiben

Copyright Navigationsbild: DUH
Teilen auf: