1:0 für Mehrweg!

Umweltauswirkungen von Mehrweg- und Einwegbechern in deutschen Fußballstadien

In einigen deutschen Fußballstadien türmen sich nach dem Abpfiff Berge von weggeworfenen Plastikbechern. In der ersten und zweiten deutschen Fußballbundesliga wurden in der Saison 2018/2019 mehr als neun Millionen Einwegbecher verbraucht. Durch die erfolgreiche Arbeit der DUH sind umweltfreundliche Mehrwegbecher in den Stadien der ersten Fußballbundesliga mittlerweile zum Standard geworden und der Einwegbecher-Verbrauch ist auf rund 1 Million gesunken. Zum Saisonstart 2022/2023 hält von 18 Bundesligisten nur noch Schalke 04 an unökologischen Einweg-Plastikbechern fest. In der zweiten und dritten Liga sieht es leider noch anders aus: Hier setzen etliche Vereine weiter Einweg ein, darunter MSV Duisburg, FC Hansa Rostock, Dynamo Dresden, Wehen Wiesbaden, Erzgebirge Aue und der Hallesche FC.der FC Hansa Rostock, VfL Osnabrück, Hallescher FC, Viktoria Köln und Dynamo Dresden.

Häufig werden dabei biologisch abbaubare Einwegbecher aus Polymilchsäure (PLA) als eine angeblich umweltfreundliche Alternative zu wiederbefüllbaren Mehrwegbechern eingesetzt.

© DUH
  • Mehrwegbecher sind ressourceneffizient. Mehrwegbecher werden häufig wiederbefüllt und sparen deshalb wertvolle Rohstoffe ein. Einwegbecher aus PLA oder anderen Kunststoffen verschwenden dagegen Ressourcen, weil sie nur einmal genutzt werden.
  • Mehrwegbecher schützen das Klima. Mehrwegbecher verursachen entlang des gesamten Lebensweges deutlich weniger CO2-Emissionen als Einwegbecher. Dies gilt auch für den Vergleich mit PLA-Einwegbechern, deren CO2-Fußabdruck durch die landwirtschaftliche Produktion des PLA-Rohstoffes stark belastet wird.
  • Mehrwegbecher vermeiden Abfälle. Mehrwegbecher verhindern durch ihre häufige Wiederverwendung die Entstehung unnötigen Mülls. Einwegbecher sind bereits nach ihrer ersten Nutzung Abfall. Sie werden in der Regel nicht getrennt gesammelt und recycelt, sondern verbrannt. Dies gilt auch für PLA-Becher, die im Normalfall trotz der theoretischen Möglichkeit nicht kompostiert werden.

Der FC Bayern setzt auf Mehrweg!

Barbara Metz gratuliert Bayern zum ersten Meistertitel der Saison 2018/19, nämlich der Mehrweg-Meisterschaft. Der FC Bayern hat ein Mehrwegsystem in der Allianz Arena eingeführt und spart so jedes Jahr 1,4 Millionen Einwegbecher ein.

Borussia Dortmund ist auch auf Mehrwegbecher umgestiegen

Gemeinsam mit Nick Heubeck haben wir auf der Kampagnenplattform change.org rund 100.000 Unterschriften für Mehrweg beim BVB gesammelt. Am 30.05.2018 haben wir diese an BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer übergeben - mit Erfolg.

© BVB

Kontakt

Copyright: © Heidi Scherm

Thomas Fischer
Leiter Kreislaufwirtschaft
E-Mail: Mail schreiben

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen.Sie entscheiden, ob Sie über den Button „Alle akzeptieren“ alle Cookies zulassen oder über den Button „Alle ablehnen“ auf die erforderlichen Cookies beschränken. Individuelle Einstellungen können Sie über den Button „Einstellungen“ vornehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung.Sofern Sie den Button „Alle akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern.Sofern Sie Cookies zu Statistik-/ Marketingzwecken oder externen Inlineframes akzeptieren willigen Sie ein, dass Ihre Daten durch Dienste wie YouTube, Google Analytics, TikTok in den USA verarbeitet werden. Aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs besitzt die USA nach EU-Standards ein unzureichendes Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Zwecken der Überwachung ohne jegliche Rechtsbehelfsmöglichkeiten verarbeitet werden können. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie das Setzen von über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern auf „Erforderliche Cookies“ beschränken..