pageBG

Der Gebäudesektor ist der schlafende Riese beim Klimaschutz und das obwohl ein Drittel der Endenergie und 30 Prozent der Treibhausgasemissionen Deutschlands dort entstehen. Blickt man auf den Energieverbrauch privater Haushalte, dann werden Dreiviertel des Energieverbrauchs für Heizen und Warmwasser aufgewendet. 

Für das Erreichen der Klimaziele muss der Gebäudesektor bis 2045 nahezu klimaneutral werden – und die Zeit dafür drängt. Denn Gebäude haben lange Lebenszyklen von über 30 Jahren, das heißt was heute gebaut oder saniert wird, muss eigentlich bereits den Klimazielen für 2045 entsprechen.

Wie kann also ein klimaneutraler Gebäudebestand erreicht werden?

  • Der immense Energieverbrauch des Gebäudesektors muss deutlich reduziert werden. Das geschieht über Investitionen in Energieeffizienz, also die energetische Sanierung des Gebäudebestandes und dem Neubau von sehr energieeffizienten Gebäuden. Energieeffizienz kommt damit eine Schlüsselrolle zum Erreichen der nationalen und internationalen Klimaziele zu: denn die sauberste und günstigste Energie ist die, die wir gar nicht erst verbrauchen.
  • Je effizienter und sparsamer wir mit Strom und Wärme umgehen, desto eher können wir unseren Energieverbrauch ausschließlich aus regenerativen Quellen wie Wind und Sonne decken. Kohle, Öl und Gas bleiben im Boden und die Erde wird weniger durch klimaschädliche Treibhausgase aufgeheizt. Der verbleibende Energieverbrauch kann dann über Erneuerbare Wärmeversorgung gedeckt werden 

Die DUH setzt sich dafür ein, dass die große Aufgabe des Klimaschutzes in Gebäuden nicht übersehen wird und endlich voran kommt. Dabei ist es uns wichtig, diese als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu betrachten die sozialverträglich gestaltet werden muss. Daher sollte sie von allen Akteuren mitgetragen werden, also der öffentlichen Hand, Wirtschaft, Gebäudeeigentümer*innen (und Mieter*innen).

Copyright Navigationsbild: VRD/ Fotolia
Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen.Sie entscheiden, ob Sie über den Button „Alle akzeptieren“ alle Cookies zulassen oder über den Button „Alle ablehnen“ auf die erforderlichen Cookies beschränken. Individuelle Einstellungen können Sie über den Button „Einstellungen“ vornehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung.Sofern Sie den Button „Alle akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern.Sofern Sie Cookies zu Statistik-/ Marketingzwecken oder externen Inlineframes akzeptieren willigen Sie ein, dass Ihre Daten durch Dienste wie YouTube, Google Analytics, TikTok in den USA verarbeitet werden. Aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs besitzt die USA nach EU-Standards ein unzureichendes Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Zwecken der Überwachung ohne jegliche Rechtsbehelfsmöglichkeiten verarbeitet werden können. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie das Setzen von über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern auf „Erforderliche Cookies“ beschränken..