Sei ein Becherheld!

Mit Mehrweg gegen die Abfallberge

Zwei Berliner Unternehmer sagen den Pappbechern in Berlin den Kampf an. Mit ihrem Pilotprojekt „Boodha – Just swap it“ konnten seit September etwa 1.500 Einwegbecher eingespart werden.

Weiterlesen...

Mehrwegbecher sind eine saubere Sache

Umfrage der DUH unter Hygieneämtern belegt problemlose Wiederbefüllung mitgebrachter Mehrwegbecher - DUH veröffentlicht Hygieneleitfaden zur Wiederbefüllung

Weiterlesen

Die Becherheldin ist da!

Flyer und Poster zur Kampagne gibt es nun auch mit der Becherheldin. In unseren Infomaterialien stehen alle Fakten und Hintergründe zum Thema Coffee to go-Becher.

Mehr Info...

Guter Becher, schlechter Becher?

Einwegbecher verursachen große Müllberge und verbrauchen unnötig viele Ressourcen. Unser Becher-Check zeigt, welche Becher Umweltvorteile haben und welche aus ökologischer Sicht nicht zu empfehlen sind.

Mehr Info...

Prominente gegen Vermüllung durch Pappbecher

Christian Rach, Inka Bause, Kaya Yanar und v.a. unterstützen Mehrwegbecher-Kampagne der Deutschen Umwelthilfe. DUH fordert Angebot von Mehrwegbechern in der Gastronomie und eine Abgabe auf Einwegbecher von Umweltministerin Hendricks.

Weiterlesen     direkt zu den Statements

Die Lebensdauer von Coffee to go-Einwegbechern ist kurz. Nach durchschnittlich 15 Minuten werden sie zu Abfall. Pro Jahr kommt in Deutschland durch Coffee to go-Becher eine unvorstellbare Menge zusammen: Stündlich werden 320.000 Einwegbecher verbraucht. Das macht rund drei Milliarden Becher im Jahr. Für deren Herstellung werden zehntausende Tonnen Holz und Kunststoff sowie Milliarden Liter an Wasser benötigt. Diese Ressourcen gehen verloren, da ein Recycling große Probleme bereitet. Doch nicht nur das - auch die Umwelt nimmt Schaden, denn immer mehr weggeworfene Coffee to go-Becher verschmutzen Straßen, öffentlichen Plätze und die Natur.

Kurzum: Coffee to go-Becher sind ein Symbol der Wegwerfgesellschaft und eine Belastung für unsere Umwelt. Doch das muss nicht sein.

Werde ein Becherheld, indem du deinen Kaffee in Mehrweg- statt Einwegbecher abfüllen lässt!

Immer auf dem Laufenden

Aktuelle Infos zur Kampagne gibt es auch bei Facebook und Twitter!