Wir fordern ein Wertstoffgesetz!

Weniger Abfälle und mehr Recycling mit der Wertstofftonne

Erhebliche Abfallmengen werden vom Recycling nicht erfasst. Außerdem ist die Qualität des gesammelten Materials für ein hochwertiges Recycling oft nicht ausreichend. Deshalb fordert die Deutsche Umwelthilfe ein Wertstoffgesetz.

Angesichts immer knapper werdender Ressourcen müssen mehr der nicht vermeidbaren Abfälle recycelt werden. Zu viele Wertstoffe landen noch im Restmüll. Die DUH fordert deshalb, die haushaltsnahe Wertstoffsammlung auszuweiten und schlägt die Einführung eines Wertstoffgesetzes vor.

Das Gesetz soll die „Gelbe Tonne“ in eine einheitliche „Wertstofftonne“ umwandeln, in die Verbraucher neben Verpackungen auch Produkte aus Kunststoff und Metall, wie z.B. Kleiderbügel, Bratpfannen oder Kinderspielzeug werfen können. Dadurch ließen sich ungefähr fünf Kilogramm Wertstoffe pro Einwohner zusätzlich erfassen und recyceln; das wären bundesweit über 400.000 Tonnen pro Jahr. Die Wertstoffsammlung soll bundesweit einheitlich erfolgen und alle Haushalte mit der neuen Wertstofftonne ausgestattet werden.

Ein besonders gravierendes Problem sind die veralteten gesetzlichen Recyclingquoten für Verpackungen. So müssen lediglich 36 Prozent der Kunststoffverpackungen recycelt werden. Technisch machbar wären jedoch 60 Prozent. Ein neues Wertstoffgesetz muss deutlich höhere Recyclingquoten vorschreiben.

Hohe Recyclingquoten allein reichen nicht aus, um Wertstoffe optimal weiter zu nutzen. Derzeit eignet sich das gewonnene Material aus dem Verpackungsrecycling kaum für die Herstellung neuer Verpackungen. Durch die Festlegung einer Ressourcenabgabe im Wertstoffgesetz werden Anreize geschaffen, den Einsatz recycelter Materialien zu erhöhen und Neumaterial einzusparen.

Kontakt

Copyright: Heidi Scherm

Thomas Fischer
Leiter Kreislaufwirtschaft
Tel.: 030 2400867-43
E-Mail: fischer@duh.de

Copyright: Heidi Scherm

Philipp Sommer
Stellvertretender Leiter Kreislaufwirtschaft
Tel.: 030 2400867-462
E-Mail: sommer@duh.de

Teilen auf: