pageBG

Energie & Klima

Die Energiewende betrifft uns alle!

Der Klimawandel betrifft uns alle. Um ihn und seine Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zu begrenzen, hat sich die Weltgemeinschaft auf das sogenannte „Zwei Grad Ziel“ geeinigt. Es soll verhindern, dass die globale Durchschnittstemperatur um mehr als zwei Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau steigt. Dafür müssen wir den Ausstoß von CO2 und anderen Treibhausgasen weltweit deutlich verringern. Mit mehr als 40 Prozent der CO2-Emissionen weltweit hat der Energiesektor eine Schlüsselrolle im Kampf gegen den Klimawandel. Nötig ist ein kompletter Umbau des Systems: Wir müssen weg von klimaschädlicher Kohlekraft und anderen fossilen Brennstoffen und hin zu sauberen, Erneuerbaren Energien.

Copyright: DUH / Heidi Scherm

Dr. Peter Ahmels
Leiter Energie und Klimaschutz
E-Mail: Mail schreiben

© Michael Halberg/Fotolia

Energiewende

Unser heutiges Wirtschaftsmodell ruht maßgeblich auf fossilen Brennstoffen wie Kohle und Öl. Doch diese sind endlich und gefährden Umwelt und Klima. Das Ziel ist deshalb, unsere Gesellschaft und unser Wirtschaftssystem nachhaltiger zu gestalten.

© Alex Kich/Fotolia

Energie-Effizienz

Energieeffizienz gilt neben dem Ausbau der Erneuerbaren Energien als die zweite wichtige Säule zum Gelingen der Energiewende. Je effizienter und sparsamer wir mit Strom und Wärme umgehen, desto eher können wir unseren Energieverbrauch ausschließlich aus...

© mirpic - Fotolia

Klimaschutz

Die Deutsche Umwelthilfe setzt sich seit vielen Jahren für den Klimaschutz ein. Sie kämpft gegen den übermäßigen Ausstoß von Klimagasen durch den Verkehrssektor, gegen die Wegwerfwirtschaft und für eine umweltbewusste Entsorgung von Problemabfällen.

Kommunaler Klimaschutz

Auch auf kommunaler Ebene steigt der Energie- und Ressourcenverbrauch. Die Deutsche Umwelthilfe hat sich zum Ziel gesetzt die zentrale Rolle von Kommunen für den Klimaschutz zu fördern.

Copyright Navigationsbild: VRD/ Fotolia
Teilen auf: