Sieger der Teilnehmerklasse 30.001 bis 100.000 Einwohner


1. Platz: Stadt Ravensburg

Personen v.l.n.r.:
Rainer Baake (Geschäftsführer Deutsche Umwelthilfe e.V.), Prof. Dittmar Machule (Stiftung „Lebendige Stadt“), Dr. Andreas Mattner (Vorstandsvorsitzender Stiftung „Lebendige Stadt“), Jürgen Roters (Oberbürgermeister Stadt Köln), Karin Milatz (Stadt Ravensburg), Steffi Rosentreter (Stadt Ravensburg), Stephanie Utz (Bürgermeisterin der Stadt Ravensburg), Blanka Rundel (Stadt Ravensburg), Prof. Harald Kächele (Bundesvorsitzender Deutsche Umwelthilfe e.V.), Ursula Heinen-Esser (Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium)
 

Foto: Stiftung "Lebendige Stadt"


2. Platz: Stadt Wernigerode

Personen v.l.n.r.:
Rainer Baake (Geschäftsführer Deutsche Umwelthilfe e.V.), Prof. Dittmar Machule (Stiftung Lebendige Stadt), Dr. Andreas Mattner (Vorstandsvorsitzender Stiftung „Lebendige Stadt“), Ulrich Eichler (Umweltbeauftragter der Stadt Wernigerode), Peter Gaffert (Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode), Prof. Harald Kächele (Bundesvorsitzender Deutsche Umwelthilfe e.V.), Jürgen Roters (Oberbürgermeister Stadt Köln), Ursula Heinen-Esser (Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium)

Foto: Stiftung "Lebendige Stadt"


3. Platz: Stadt Landshut

Personen v.l.n.r.:
Rainer Baake (Geschäftsführer Deutsche Umwelthilfe e.V.), Prof. Dittmar Machule (Stiftung „Lebendige Stadt“), Dr. Andreas Mattner (Vorstandsvorsitzender Stiftung „Lebendige Stadt“), Hans Ritthaler (Fachbereich Naturschutz der Stadt Landshut), Prof. Harald Kächele (Bundesvorsitzender Deutsche Umwelthilfe e.V.), Thomas Keyßner (2. Bürgermeister der Stadt Landshut, Vorsitzender des Umweltsenates), Jürgen Roters (Oberbürgermeister Stadt Köln), Ursula Heinen-Esser (Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium)

Foto: Stiftung "Lebendige Stadt"
Teilen auf: