Integration in den Garten und in die Gesellschaft

Kleingartenverein Hornburg: Zwecks Integration gibt es diverse Festveranstaltungen in der Gartenanlage, wie z.B. Sommerfest, Adventskaffee, Brauchtumsfeuer und Gartenwettbewerbe. Wichtig sind hierbei hervorzuheben die Gemeinschaftsstunden zur Erhaltung und Pflege der Anlage, da man dabei in einen besonders engen Austausch gerät und das erste Eis gebrochen wird. Wir fragen, wie das Gemüse in arabischer Sprache heißt und tauschen beim Grillen die leckeren südländischen Speisen und die traditionellen deutschen Speisen über den Gartenzaun aus.

Garten der Hoffnung in Otterndorf: Bisher wurden zwei Begegnungsfeste organisiert, zu denen alle interessierten BürgerInnen eingeladen wurden. Die Feste waren gut besucht, auch der Bürgermeister war anwesend. Es wurden sowohl arabische Speisen wie Falafel als auch deutsche, wie Bratwürstchen, mitgebracht. Vor Ort wurde Hähnchen selbst orientalisch mariniert und gegrillt. Die Treffen der aktiven GärtnerInnen finden einmal wöchentlich statt, in denen sich über die verschiedenen Arten zu Gärtnern ausgetauscht wird, aber sich gegenseitig auch die Wörter für die verschiedenen Gegenstände und Handlungen beigebracht werden.

Querbeet in Osnabrück: Ziel des Projekts ist die „Verwurzelung“ der Flüchtlingsfamilien in die Gemeinschaft der Kleingärtner*innen und somit in die Gesellschaft in Osnabrück. Im aktuell zweiten Projektjahr sind die Flüchtlingsfamilien bereits fester Bestandteil der Kleingartenvereine. Sie nehmen an allen Aktionen und Festen in den Vereinen teil, so zum Beispiel dem Kinderfest, dem traditionellen Osterfeuer oder dem Erntedankfest. Bauprojekte, wie der Aufbau einer neuen Gartenlaube, wurden mit tatkräftiger Unterstützung alteingesessener Kleingärtner gemeistert. Das Projekt bietet außerdem Workshops zu verschiedenen Themen der Umweltbildung sowie kreative Angebote an, um weitere Begegnungsmöglichkeiten zu schaffen.

Querbeet in Osnabrück: Durch das Projekt ist ein "Gartensharing" entstanden, bei dem zwei Frauen ihren Kleingarten mit einer Flüchtlingsfamilie teilen, da sie die Arbeit dort nicht mehr alleine schaffen. Somit hat die Familie die Möglichkeit, einen eigenen Garten zu genießen und mit Unterstützung der Frauen den Garten zu bewirtschaften. Das Modell "Gartensharing" soll noch weiter ausgebaut werden. Auch eine Vermittlung in den Arbeitsmarkt konnte bisher für einen der Flüchtlinge erreicht werden. Er konnte durch das Projekt Kontakt zu einem Garten-Landschaftsbaubetrieb knüpfen und unter Beweis stellen, dass dieser Bereich sehr gut zu ihm passt. Ein weiter Flüchtling konnte aktuell in eine Praktikumsstelle im gleichen Bereich vermittelt werden.

Gärten der Integration© Outlaw gGmbH Osnabrück
Gärten der Integration© Outlaw gGmbH Osnabrück
Gärten der Integration© Outlaw gGmbH Osnabrück
Gärten der Integration© Outlaw gGmbH Osnabrück
Gärten der Integration© Outlaw gGmbH Osnabrück
Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen.Sie entscheiden, ob Sie über den Button „Alle akzeptieren“ alle Cookies zulassen oder über den Button „Alle ablehnen“ auf die erforderlichen Cookies beschränken. Individuelle Einstellungen können Sie über den Button „Einstellungen“ vornehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung.Sofern Sie den Button „Alle akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern.Sofern Sie Cookies zu Statistik-/ Marketingzwecken oder externen Inlineframes akzeptieren willigen Sie ein, dass Ihre Daten durch Dienste wie YouTube, Google Analytics, TikTok in den USA verarbeitet werden. Aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs besitzt die USA nach EU-Standards ein unzureichendes Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Zwecken der Überwachung ohne jegliche Rechtsbehelfsmöglichkeiten verarbeitet werden können. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie das Setzen von über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern auf „Erforderliche Cookies“ beschränken..