Weißstorch

Bestens bekannt, doch wer hat ihn schon gesehen?

Aussehen:
Schwarz (Teile des Flügels), weiß (übrige Federn), rot (langer Schnabel und lange Beine).

Größe und Gewicht:
Etwas mehr als einen Meter groß, Flügelspannweite 1,6 Meter, 3,3 kg schwer.

Brutplätze:
Nester in Dörfern, auf Gebäuden und Masten, auf einzelstehenden Bäumen, in Auwäldern, im Mittelmeerraum auch in größeren Städten und auf Felsen.

Nahrungsgebiete:
Voraussetzung sind Feuchtwiesen mit temporären Flachgewässern, im Mittelmeer werden auch trockenere Flächen mit Eidechsen und Schlangen genutzt, auf dem Zug auch Bewässerungsgebiete (z.B. Reisanbau) und neuerdings Müllplätze.

Nahrung:
Regenwürmer, Insekten und kleine Grasfrösche für die noch kleinen Jungstörche, später und von den Altstörchen Mäuse, daneben Maulwürfe, Fische und Reptilien.

Verhalten:
Er ist Langstreckenzieher bis nach Südafrika, heute überwintern wilde Weißstörche auch in Israel und Spanien.

Bestände:
Nach dramatischer Abnahme in fast allen Ländern in den letzten Jahren in Osteuropa und auch in Spanien wieder Zunahme.

Gefährdungen:
Eindeichung von Flussauen und somit Verlust von Überflutungsräumen. Entwässerung von Feuchtwiesen, Umbruch von Grünland, intensive Landnutzung, Verdrahtung der Landschaft, falsch konstruierte Strommasten.

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.