pageBG

Kunst für die Umwelt - KufU

„Kunst ist die Brücke zwischen Mensch und Natur.“
Friedensreich Hundertwasser

Mit der Ausstellungsreihe „Kunst für die Umwelt – KufU“ eröffnet die Deutsche Umwelthilfe seit 19 Jahren kritische Perspektiven auf die wachsenden Umweltprobleme. Wir wollen über die Kunst und die Kultur einen konstruktiven Dialog anregen. Werden Sie ein Teil davon!

„Kunst als bildendes Medium öffnet neue Türen. Unsere Intention ist es, zum Nachdenken über die Zukunft unserer Erde anzuregen!" Sascha Müller-Kraenner, DUH-Bundesgeschäftsführer

Die Originalpreise der Werke enthalten einen Spendenanteil, den die ausstellenden Künstler*innen an die Deutsche Umwelthilfe spenden. Mit dem Kauf eines Kunstwerkes unterstützen Sie unmittelbar unsere Arbeit.

Am 23. April 2020 wird die neue Ausstellung „blickWECHSEL“ des Künstlers Klaus Pincus in unseren Berliner Geschäftsräumen eröffnet. Die Vernissage wird bis auf Weiteres verschoben.

Pincus wechselt die Perspektiven!

Der Blick aus der Nähe und der Ferne zeigt verblüffend vielfältige Formen, Farben, Rhythmen und Strukturen. So wird ein Hahnengefieder zur abstrakten, faszinierenden Malerei. Landschaften zeigen sich als bunte, mannigfaltige, fiktive Mosaike. Für Pincus ist die Natur selbst eine Malerin - eine kreative Gestalterin.

Aber erst die Symbiose von Mensch und Natur bilden für ihn die perfekten Vorlagen für seine abstrakten Bildkompositionen. Absolut sehenswert!

Wenn auch Sie die beeindruckenden Kunstwerke besichtigen oder kaufen möchten, vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns. Wir freuen uns auf Sie!

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.