Biosphärenreservate im Wattenmeer

Das Wattenmeer wirkt wie ein lebendiger Organismus, die Priele durchziehen die weiten Wattflächen wie Lebensadern. Neben den Hochregionen der Alpen sind die Wattflächen eine der größten europäischen Naturlandschaften. Täglich bei Niedrigwasser kann man auf dem Meeresboden über Kilometer hinweg spazieren. Die Muscheln, Schnecken und andere Meerestiere, die  hier leben, bilden die Nahrung für eines der größten Vogelgebiete in Europa. Das Wattenmeer ist ein komplexes Naturschutzgebiet und durch viele internationale Schutzkategorien ausgezeichnet. Derzeit gibt es die Bestrebung, das Wattenmeer als Welterbe zu nominieren.

Biosphärenreservat Hamburgisches Wattenmeer:

Fläche (Hektar) Total  11.700  Kerngebiet  10.500 Schutzzone 1.200  Höhenlage  -17.5m bis 7m, Jahr 1992

Biosphärenreservat Schleswig Holsteinisches Wattenmeer:

Fläche (Hektar) Total  443,10  Kerngebiet  157.000 Schutzzone 284.000, Höhenlage -15m bis 5.5 m , Jahr 1990 (Erweiterung 2004)

Biosphärenreservat Niedersächsisches Wattenmeer:

Fläche (Hektar) Total  240.000  Kerngebiet  130.000 Schutzzone 108.000, Höhenlage.  -10 bis 24.5, Jahr 1992

Landschaftstypen:

Wattflächen, Inseln, Halligen, Dünen, Sandbänke

Teilen auf: