Schon

0

sind dabei

Macht mit – Eure Stimme für die Saubere Luft
Damit Sie erfahren, ob diese Aktion erfolgreich war, speichern wir Ihre Daten und würden Sie gerne per E-Mail-Newsletter oder Telefon über den weiteren Verlauf und die Arbeit der DUH informieren. Das detaillierte Vorgehen finden Sie in den Datenschutzhinweisen. Ihre Einwilligung können Sie natürlich jederzeit widerrufen.

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst.
Allgemeine Informationen über unsere Grundsätze finden Sie hier.

Für Petitionen und E-Mail-Aktionen der Deutschen Umwelthilfe e.V. gilt darüber hinaus:

  • wir erheben die für die Durchführung der Aktion notwendigen Daten
  • in diesem Rahmen werden die notwendigen Daten auch an die jeweiligen Adressaten, z. B. Behörden, Politiker, o. a. weitergegeben, was das Petitionsrecht (Art. 17 GG) verlangt, um sicherzustellen, dass nur tatsächlich existierende Personen teilnehmen
  • Ihre personenbezogenen Daten werden nicht in den allgemeinen Adresshandel weitergegeben, noch an andere Unternehmen oder Organisationen verkauft oder vermietet
  • wenn Sie sich für den Erhalt von Informationen der Deutschen Umwelthilfe e.V. entschieden haben, erhalten Sie diese per Post, E-Mail oder Telefon direkt von uns; sollte dafür die Zusammenarbeit mit einem Dienstleister notwendig sein, erhält dieser ggf. auch Ihre personenbezogenen Daten – wir stellen dabei sicher, dass solche Dienstleister nur die für die jeweilige Aufgabe notwendigen Daten erhalten, diese nur für erlaubte und beauftragte Zwecke einsetzen und die Vorgaben des Datenschutzrechts zwingend einhalten
  • in den Informationen werden Sie über alle Aktivitäten der Deutschen Umwelthilfe e.V. informiert, ggf. auch darüber wie Sie uns weitergehend unterstützen können. z. B. durch Spenden
  • Sie können den Erhalt der Informationen jederzeit unter www.duh.de/opt-out widerrufen

Die Corona Pandemie zeigt uns, wie wichtig die Saubere Luft für unsere Gesundheit ist.

Bereits über 338.000 Menschen fordern ein Ende der unnötigen Silvester-Böllerei in unseren Innenstädten. Doch anstatt den Städten über die Änderung eines einzigen Satzes in der Sprengstoffverordnung zu ermöglichen, ihre Innenstadt durch vereinfachte Verbote von Silvester-Böllerei zu schützen, soll es zu den beiden nächsten Jahreswechseln keine geänderte Rechtslage geben. Staatssekretär Mayer erklärte uns zwar im Gespräch am 11. Mai 2020, persönlich Sympathie für die Forderung zu haben. Eine Änderung soll aber erst nach der nächsten Bundestagswahl erfolgen.

Diese unverschämte Verweigerung des Schutzes von Millionen Menschen aber auch der unter der Böllerei leidenden Tiere nehmen wir nicht hin! Bitte setzt ein Zeichen, unterschreibt unsere Protestaktion und teilt uns mit, für welche Stadt ihr ein Verbot der Silvester-Böllerei für notwendig haltet!

© Volker Schlichting/Fotolia
© cineberg - stock.adobe.com
© cineberg - stock.adobe.com
© Natascha - stock.adobe.com
© Robert Leßmann - stock.adobe.com
Abfall von abgefeuertem Feuerwerk© skatzenberger - stock.adobe.com
Young man lighting up fire crackers at night, event of Kali Puja, a Hindu Indian festival - for spiritual celebration of light over eternal darkness. The fireworks create immense air pollution.© mitrarudra - stock.adobe.com

* Kumulierter Wert der DUH-Aktionen: Menschen haben auf change.org Ihre Stimme gegen privates Feuerwerk abgegeben und auf duh.de

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern..