pageBG
*** AKTUELL ***

FRISTVERLÄNGERUNG: Das Projekt „Klimafreundliche Schulhöfe für Hessen“ startet in die zweite Runde! Aufgrund der Nachfrage wurde der Einsendeschluss der Bewerbungsunterlagen auf den 23. Oktober 2022 verlängert. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie im Flyer und im Bewerbungsbogen.

Naturerleben, Spielspaß und Klimaschutz

© Julia Kluge / Visuelle Kommunikation

Den Schulhof in einen attraktiven, klimafreundlichen und naturnahen Pausen- und Lernraum verwandeln? Genau dabei unterstützen und begleiten wir nun bereits in einer zweiten Projektrunde ausgewählte hessische Schulen. Schwerpunkte bei der Umgestaltungsplanung bilden die Themen Biodiversität, Klimaanpassung und Bodenschutz. Ganz im Sinne des „Whole School Approach“ wird so eine nachhaltige Entwicklung der Schulen gefördert, die von der Theorie bis zur praktischen Umsetzung reicht und alle Ebenen des Schulalltags durchdringt.

Von August 2022 bis März 2024 machen sich die ausgewählten Projektschulen auf den Weg der klimafreundlichen und naturnahen Umgestaltungsplanung ihrer Schulhöfe. Grundlagen lernen, Ideen entwickeln, auf Best Practice-Beispiele schauen: In insgesamt drei thematischen Workshops werden die Projektschulen qualifiziert und „empowert“. Ausgestattet mit frischer Inspiration und inhaltlichem Know-How begeben sie sich über die Projektlaufzeit hinweg gemeinsam mit ihrer Kommune bzw. ihrem Schulträger in einen partizipativen Austausch- und Ideenentwicklungsprozess. Zusätzlich zu den Workshops ermöglichen telefonische Beratung, Videokonferenzen und Schulbesuche einen regelmäßigen Kontakt und Austausch mit dem Projektteam und unter den Projektschulen und Kommunen. Den Abschluss findet das Projekt in einer Abschlussveranstaltung.

Werden nach Sichtung der Unterlagen im Winter 2022 bekanntgegeben.

Vom 29. August bis zum 09. Oktober 2022 wird ein Wettbewerb für die Teilnahme am Projekt ausgeschrieben. Gemeinsam mit dem hessischen Umweltministerium werden aus Bewerberschulen dann unsere Projektschulen nach festen Kriterien ausgewählt. Dabei spielten unter anderem die bisherigen Umgestaltungsideen sowie die Einbindung von Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Schulalltag eine Rolle.

Die Finanzierung der Planung und Umsetzung der Umgestaltungsmaßnahmen tragen die Schulen bzw. der Schulträger selbst. Dafür gibt es von uns intensive Beratung zur Finanzmittelakquise. Außerdem gewährt das Land Hessen, im Rahmen des Integrierten Klimaschutzplans 2025 (IKSP), Kommunen finanzielle Förderung für investive Klimawandelanpassungsmaßnahmen wie für Entsiegelung, Begrünung und Beschattung öffentlicher Flächen.

© DUH
© Junggeburth / DUH
© DUH
© DUH
© DUH
© Junggeburth / DUH
© Julia Kluge
© Hölzer / DUH
© Julia Kluge
© Junggeburth / DUH
© Junggeburth / DUH


Eindrücke aus dem Projekt

Übergabe Förderbescheid in Biebergemünd
Über die Bewilligung ihres Förderantrages konnte sich die Alteburg-Schule in Biebergemünd aus der ersten Projektrunde am 05. Juli 2022 freuen. Die Schule wird Ihren Schulhof großflächig entsiegeln, begrünen und beschatten und hat dafür Fördermittel über die Hessische Klimaschutzrichtlinie beantragt. Wir wünschen viel Erfolg bei der Umsetzung!

© Julia Kluge

Veröffentlichung: Handlungsleitfaden und Toolbox!
Mit dem Handlungsleitfaden und der Toolbox gibt es für alle Interessierten nun einen umfangreichen Fundus an Informationen und Praxistipps zur klimafreundlichen Schulhofumgestaltung. Dabei bietet der Handlungsleitfaden einen ersten Einstieg und Orientierung. Die digitale Toolbox vertieft die Themen mit ausführlicheren Inhalten, einem exemplarischen Ablaufplan, einer Bildersammlung und vielen mehr. Viel Spaß beim Stöbern!

© Julia Kluge

„Respekt für den Mut, sich auf etwas Neues einzulassen“
Am 25. November 2021 fand die digitale Abschlussveranstaltung im Projekt „Zehn klimafreundliche Schulhöfe für Hessen“ statt. Gemeinsam mit dem hessischen Umweltministerium haben wir die zehn Schulen feierlich gewürdigt. Der abschließende Marktplatz der Möglichkeiten bereicherte den Tag durch ein buntes Spektrum an tollen Vereinen, Projekten und Organisationen.

© DUH

Pressetermin mit Umweltministerin Hinz in Michelstadt
Am 7. Oktober 2021 haben Priska Hinz, Umweltministerin des Landes Hessen und DUH-Bundesgeschäftsführer Sascha Müller-Kraenner die Theodor-Litt-Schule besucht. Anlass war die feierliche Übergabe des Bewilligungsbescheids. Die Schule konnte sich über einen Betrag von rund 100.000 Euro für die klimafreundliche Umgestaltung ihres Schulhofs freuen und auch der erste Obstbaum wurde gepflanzt.

© DUH

Kontakt Projektteam

Schreiben Sie uns

Kontakt

Copyright: © Jonas Krüsemann

Maren Haase
Referentin Kommunaler Umweltschutz
Tel.: 0511 390805-16
E-Mail: Mail schreiben

Anne Meyer-Rath
Referentin Kommunaler Umweltschutz
Tel.: 030 2400867-342
E-Mail: Mail schreiben

Fördernde:

Dieses Projekt wird vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des Integrierten Klimaschutzplanes Hessen 2025 gefördert.

Copyright Navigationsbild: Thorsten Schier - Fotolia
Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen.Sie entscheiden, ob Sie über den Button „Alle akzeptieren“ alle Cookies zulassen oder über den Button „Alle ablehnen“ auf die erforderlichen Cookies beschränken. Individuelle Einstellungen können Sie über den Button „Einstellungen“ vornehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung.Sofern Sie den Button „Alle akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern.Sofern Sie Cookies zu Statistik-/ Marketingzwecken oder externen Inlineframes akzeptieren willigen Sie ein, dass Ihre Daten durch Dienste wie YouTube, Google Analytics, TikTok in den USA verarbeitet werden. Aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs besitzt die USA nach EU-Standards ein unzureichendes Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Zwecken der Überwachung ohne jegliche Rechtsbehelfsmöglichkeiten verarbeitet werden können. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie das Setzen von über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern auf „Erforderliche Cookies“ beschränken..