Workshops

Der deutsche Wettbewerb umfasste acht Workshops für kommunale Experten aus ganz Deutschland. Ziel war es, das Bewusstsein für den Schutz der Artenvielfalt auf der lokalen Ebene zu erhöhen und den Wettbewerb mit den Themenschwerpunkten "Natur in der Stadt", "Umweltbildung und Umweltgerechtigkeit" zu präsentieren. Auch wurde für LIFE+ als Fördermöglichkeit für lokale Biodiversitätsprojekte geworben.

Kommunale Experten von ausgewählten Gemeinden wurden eingeladen, ihre Biodiversitätsprojekte und Konzepte für lokale Schutzaktivitäten zu präsentieren. Alle Workshops richteten sich an Mitarbeiter von Kommunalverwaltungen und an politische Vertreter von Kommunen.

Die Veranstaltungsorte wurden so ausgewählt, dass sie alle Teile von Deutschland abdecken, damit viele Kommunen ohne ausgedehnte Reisen an den Workshops teilnehmen konnten. Eine Ausnahme war der Berliner Workshop im September 2011: Dieser Workshop richtete sich an Großstädte aus ganz Deutschland. Es wurden Best Practice-Beispiele aus Berlin, Frankfurt/Main, Hannover und Leipzig vorgestellt und von Vertretern aus bundesweiten Großstädten diskutiert.

Klicken Sie auf die Workshops, um zu den Vorträgen des jeweiligen Workshops zu gelangen.

Download der Vorträge 2010

Foto:
Auf kommunalen Workshops wie hier bei der Auftaktveranstaltung zum Wettbewerb im Stuttgarter Rathaus lernen Kommunen von Kommunen (© DUH)

 

Kontakt

Copyright: © Holzmann / DUH

Markus Zipf
Leiter Kommunaler Umweltschutz
Tel.: 07732 9995-65
E-Mail: Mail schreiben

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen.Sie entscheiden, ob Sie über den Button „Alle akzeptieren“ alle Cookies zulassen oder über den Button „Alle ablehnen“ auf die erforderlichen Cookies beschränken. Individuelle Einstellungen können Sie über den Button „Einstellungen“ vornehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung.Sofern Sie den Button „Alle akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern.Sofern Sie Cookies zu Statistik-/ Marketingzwecken oder externen Inlineframes akzeptieren willigen Sie ein, dass Ihre Daten durch Dienste wie YouTube, Google Analytics, TikTok in den USA verarbeitet werden. Aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs besitzt die USA nach EU-Standards ein unzureichendes Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Zwecken der Überwachung ohne jegliche Rechtsbehelfsmöglichkeiten verarbeitet werden können. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie das Setzen von über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern auf „Erforderliche Cookies“ beschränken..