pageBG

UmweltMedienpreis 2015

Die DUH lud ein und die Gäste kamen - zur 20. Verleihung des Umweltmedienpreises in Berlin. Mit einem einzigartigen Blick auf den Pariser Platz, das Brandenburger Tor und die Kuppel des Reichstages, wurden die Preisträgerinnen und Preisträger in den Räumen der Akademie der Künste für ihre herausragenden Leistungen und ihr Engagement für Natur und Umwelt geehrt.

Der Preis wurde in den vier Kategorien Print, Hörfunk, Fernsehen/Film und Online vergeben. Der diesjährige Sonderpreis ging in diesem Jahr nach Springfield. Lisa Simpson und Comic-Vater Matt Groening wurden für die Umsetzung brisanter umweltpolitischer Themen in der Serie "Die Simpsons" ausgezeichnet. 

Zum Auftakt der Veranstaltung begrüßte der Bundesvorsitzende der Deutschen Umwelthilfe Harald Kächele die Gäste. Sein Grußwort schloss Kächele mit einer "Ermahnung" an die Preisträger. "Man wird Sie gleich über den grünen Klee loben und ich möchte Sie ermahnen: Glauben Sie jedes Wort." 

Drahteseln droht Abschleppwagen

TV-Moderatorin und Journalistin Pinar Atalay führte charmant durch den Abend und sorgte zwischenzeitlich sogar ungewollt für Aufbruchstimmung: Offenbar schleppte die Berliner Polizei falsch geparkte Fahrräder auf dem Pariser Platz ab, woraufhin mehrere Gäste hastig den Saal verließen. Aus falsch Parken wurde allerdings falscher Alarm: Alle Radler hatten ihre Drahtesel ordnungsgemäß angeschlossen und konnten wieder Platz nehmen.

Die persönlichste Laudatio des Abends hielt Johanna Stadler, Redakteurin des Bayerischen Rundfunks. Sie kündigte ihre Kollegin und Preisträgerin Claudia Decker mit diesen Worten an: "Claudia Decker will nicht gefallen, sie will überzeugen. Ihre Denkanstöße haben ein Ziel: unsere schlechten Gewohnheiten zu verändern. Doch Verbissenheit und Gesinnungsterror sind ihr fremd, Kompromisse sind erlaubt. Da kommt bei ihr das Niederrheinische durch, das Credo 'Jeder Jeck ist anders'."

Sonderpreis geht nach Springfield

Für einen krönenden Abschluss der Verleihung sorgte eine weltberühmte gelbe Familie. "Die Simpsons" und Schöpfer Matt Groening bekamen den Sonderpreis für die Figur Lisa Simpson, die als "ökologisches Gewissen" von Springfield täglich am Vorabend über die heimischen Bildschirme flimmert.

Die deutsche Stimme Lisas, Synchronsprecherin Sabine Bohlmann, nahm den Preis stellvertretend entgegen. Dass sie der Figur ihre Stimme leihen würde, war anfangs jedoch alles andere als klar wie sie sagt: "Als ich die Simpsons im Studio das erste Mal sah, dachte ich nur eines: Sind die hässlich. Ich fuhr also vom Studio nach Hause und dachte:`Hoffentlich kriege ich die Rolle nicht´. Doch nach und nach stieg ich dann in das Simpsons-Universum ein und begann die Serie zu verstehen -und zu lieben. Jetzt sind die Simpsons seit 26 Jahren Teil meines Lebens."

Im Anschluss der Verleihung ließen Gäste, Preisträger und DUH-Mitarbeiter den Abend im Clubraum der Akademie ausklingen. Den Blick auf das Wahrzeichen der Hauptstadt gab es noch mit dazu.

Hier finden Sie die Momente des Abends in Bildern.

Teilen auf: