Selbstbedienungsmarkt Arktis

Am Nordpol erwärmt sich das Klima rapide. Doch die Anrainerstaaten diskutieren weniger über den Schutz der Arktis als vielmehr über die wirtschaftliche Ausbeutung der bald eisfreien Region.

Brüchiges Eis macht es dem Eisbären schwer, wenn nicht sogar unmöglich, zu überleben. Auch Meeressäuger, wie zum Beispiel Ringelrobben, sind auf eine eisbedeckte Meeresfläche angewiesen. Das empfindliche Ökosystem der Arktis ist durch die Temperaturerhöhung akut bedroht. Der Klimawandel läuft hier sogar wesentlich schneller ab als in anderen Regionen der Erde.

Schlüsselrolle für das Klimasystem der Erde

Die besondere Bedeutung der Arktis für das Weltklima bestreitet ernsthaft niemand mehr. Das Arktiseis wirkt auf das globale Klimasystem wie eine Klimaanlage. Es reflektiert die Strahlung der Sonne, es kühlt die Luft und das Wasser. Der schnelle Rückgang von Meereis und Schneedecke in der Arktis beschleunigt die globale Erwärmung insgesamt. Klimaforscher befürchten eine weltweite Veränderung von  Meeresströmungen und Niederschlagsverhältnissen, sollte der Grönlandeisschild abschmelzen.

Die Arktis im Sommer 1979© NASA
Die Arktis im Sommer 2003© NASA

Klima- und Umweltschutz in der Warteschleife

Der Zugang zu den Fischgründen und den arktischen Ressourcen wird durch das Schmelzen des Eises erheblich erleichtert oder vielfach überhaupt erst möglich. Unter den arktischen Anrainerstaaten herrscht Goldgräberstimmung. Russland, Norwegen, Dänemark/Grönland und Kanada haben eine Ausweitung ihres jeweiligen Hoheitsgebietes um 200 Seemeilen auf Grundlage der United Nations Convention on the Law of Sea (UNCLOS) angemeldet. Der Arktisschutz bleibt in der Warteschleife, so lange die Fragen nach wirtschaftlicher Ausbeutung im Vordergrund stehen.

Arktis-Vertrag für ernsthaften Klimaschutz

Um dem profitorientierten Treiben der Anrainerstaaten ein Ende zu setzen, fordert die DUH internationale Verhandlungen. So lange es keinen rechtlich verankerten Schutz für die Arktis gibt, muss ein Moratorium verhängt werden. Verhandlungen für einen Arktis-Vertrag nach dem Vorbild des Antarktis-Vertrags sind ein Gebot wirksamen Klimaschutzes.

Das Europäische Parlament hat sich aktuell für die Aufnahme internationaler Verhandlungen über ein Übereinkommen zum Schutz der Arktis ausgesprochen und nunmehr auch den Europarat aufgefordert, tätig zu werden. Der Umgang mit der Arktis wird zum Lackmustest für die Glaubwürdigkeit der Klimapolitik Deutschlands und der EU.

Teilen auf: