Stellen Sie sich hinter uns...
... für die Umwelt, unser aller Gesundheit und eine echte Verkehrswende:

... für saubere Luft und gegen Fake-Wissenschaft!

Wir stehen kurz davor, die ‚Saubere Luft‘ und den Einstieg in die Verkehrswende in deutschen Städten durchzusetzen. Umso aggressiver werden die Angriffe von Autoindustrie und CDU/CSU auf unseren Verein – nichts lassen sie unversucht, um uns die finanzielle Grundlage zu entziehen und uns mundtot zu machen. Bitte unterstützen Sie uns dann schaffen wir es trotzdem!

Gerade erst im März haben wir einen entscheidenden Sieg für die ‚Saubere Luft‘ in unseren Städten erzielt: Die von uns alarmierte EU-Kommission stoppte den von den Dieselkonzernen gesteuerten Versuch, den Grenzwert für das Atemgift Stickstoffdioxid (NO2) von 40 auf 50 ug/m3 Luft anzuheben. Zeitgleich wies der EU-Umweltkommissar Karmenu Vella die Forderung von Andreas Scheuer entschieden zurück, die Luftqualitäts-Grenzwerte auf europäischer Ebene aufzuweichen. Ganz im Gegenteil: Die EU stellte klar, dass die Grenzwerte, wenn überhaupt, nur verschärft werden! Kurz zuvor musste Scheuers trauriger Kronzeuge, Prof. Köhler einräumen, bisher keine einzige wissenschaftliche Arbeit zu den Gesundheitsgefahren von NO2 publiziert zu haben. Dann stellte sich auch noch heraus, dass er sich gleich mehrfach verrechnet hatte – und zwar nicht um ein paar Nachkommastellen, sondern um den Faktor 1.000 (!).

Wir stellen uns gegen diese Fake-Wissenschaft und bieten den Konzernen und ihren Interessenvertretern in der Bundesregierung weiterhin die Stirn. Bitte unterstützen Sie unseren Kampf und helfen Sie uns aufzudecken, nachzumessen und wenn nötig vor Gericht zu ziehen!

Für dieses Jahr haben wir uns vorgenommen, die von uns erstritten Gerichtsentscheidung für die ‚Saubere Luft’ in allen deutschen Städten bis Ende 2019 konsequent durchzusetzen. Wir sind auf einem guten Weg:

  • In Darmstadt ist es uns zum ersten Mal gelungen, gemeinsam mit dem beklagten Land und der Stadt auf Augenhöhe die nötigen Maßnahmen für eine echte Verkehrswende zu erzielen – und das im Rahmen einer außergerichtlichen Einigung. Das Maßnahmenpaket enthält neben Fahrverboten für schmutzige Diesel-Pkw viele wichtige Elemente für mehr Bus, Bahn und Fahrrad und weniger Autos in der Stadt.
  • In Wiesbaden haben wir im Februar mit unserer Klage einen weiteren Erfolg erzielt: Erstmals haben Land und Stadt einen wirklich überzeugenden Luftreinhalteplan aufgestellt, mit dem der Pkw-Verkehr insgesamt in der Innenstadt verringert und die Verkehrswende umgesetzt wird. Dafür werden Bund, Land und die Stadt Wiesbaden nun bis zu 400 Millionen Euro investieren!

Wir dürfen jetzt nicht nachlassen! Die zuständigen Behörden unternehmen freiwillig gar nichts. Der Druck unserer Klagen für Saubere Luft ist der zentrale Treiber für die Verkehrswende in Deutschland. Bitte unterstützen Sie unseren Einsatz für die Saubere Luft jetzt mit einer Spende oder Fördermitgliedschaft.

Weitere Informationen

Wie werde ich über dieses Projekt als Spender informiert?

Die Deutsche Umwelthilfe informiert Sie als Spender regelmäßig über ihre Projekte, sofern gewünscht: im Magazin DUHwelt (per Post, vierteljährlich), im Newsletter (per E-Mail, regelmäßig) sowie über Twitter, auf Facebook und auf dieser Internetseite. Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Team aus dem Spenderservice gerne zur Verfügung.

Informationen zu Steuer und Spendenquittung

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. Ihre Spende an uns ist von der Steuer absetzbar. Bis zu einem Spendenbetrag von 200 Euro gilt der Einzahlungsbeleg und Kontoauszug als Nachweis.

Unsere Bankverbindung

Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE45 3702 0500 0008 1900 02
BIC: BFSWDE33XXX

Antrags-Karte zum Download

Sie möchten Ihre Daten nicht im Internet veröffentlichen? Hier können Sie unsere Karte für den Antrag auf Fördermitgliedschaft herunterladen, ausfüllen und uns per Post oder E-Mail zusenden.

Spendenurkunde auf Wunsch

Für Ihre Fördermitgliedschaft senden wir Ihnen gerne eine Urkunde zu. Geben Sie dazu einfach den gewünschten Namen im Urkunden-Feld an.

Ansprechpartner Spenderservice

Copyright: © DUH/Andreas Kochlöffel

Karin Potthoff
Spenderservice
Tel.: 07732 9995-56
E-Mail: Mail schreiben

Copyright: © Andreas Kochloeffel

Kerstin Dorer
Sekretariat/Spenderservice
Tel.: 07732 9995-38
E-Mail: Mail schreiben


Teilen auf: