Schulen für eine Lebendige Weser

Einladung zum Mitmachen

an alle Kinder und Jugendlichen, Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte
im Einzugsgebiet der Weser in Niedersachsen

Mit diesem Projekt wollen wir motivieren,

  • sich mit dem Fließgewässer vor der Haustür auseinander zu setzen - es kennen und lieben zu lernen,
  • das Weser-Einzugsgebiet als schutzwürdigen Natur- und Erlebnisraum zu entdecken,
  • Handlungs- und Einflussmöglichkeiten kennen zu lernen und auch wahrzunehmen,
  • den ökologischen Zustand der Weser gemäß Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) zu verbessern.

Ziel ist, ein Netzwerk zu bilden, das den Fluss-Akteuren ermöglicht,

  • ihre Untersuchungsergebnisse auszutauschen und zu vergleichen und so Aussagen zum gesamten Flussgebiet zu machen,
  • erfolgreiche Ideen einander zugänglich zu machen,
  • Kontakte zu Gleichgesinnten und Behörden zu vereinfachen,
  • Synergieeffekte zu nutzen und Aktionen zu bündeln.

Wenn Sie längerfristig im Projekt mitarbeiten möchten, bieten wir Ihnen:

  • Konzepte für Unterrichtseinheiten und Aktionsideen rund ums Thema Wasser, Schülerarbeitsmaterialien für alle Altersstufen - zum sofortigen Einstieg in die Welt der Fließgewässer
  • Gewässeruntersuchungsmaterial sowie die Software zur Weiterbearbeitung und Darstellung der Untersuchungsergebnisse zu günstigen Preisen
  • Lehrerfortbildungen zu projektbezogenen Themen
  • Unterstützung bei Planung und Durchführung von Gewässeruntersuchungen, Aktionstagen, Projektwochen, Gewässer-Schutzmaßnahmen - auch vor Ort
  • Regionale Betreuung durch Lehrkräfte von Umweltbildungszentren
  • Internetplattform, auf der die Ergebnisse der Gewässeruntersuchungen und Berichte von Aktionen dargestellt werden und ein Austausch der beteiligten Schulen stattfinden kann
  • Weser-Erlebniscamps für Schüler/innen mit intensivem Erfahrungsaustausch, gemeinsamen Aktionen zum Schutz der Fließgewässer sowie Freude und Spaß an dem gemeinsamen Engagement.

Mögliche Aktionen für Schulklassen und Jugendgruppen:

  • den Lebensraum Wasser mit allen Sinnen erfahren und erforschen
  • Regelmäßige Gewässeruntersuchungen durchführen
  • Fließgewässer kartierenund ökologisch  bewerten
  • Naturschutzmaßnahmen durchführen wie z. B. Pflanz- und Pflegemaßnahmen, Renaturierungsmaßnahmen uvm.
  • eine Bachpatenschaften übernehmen

Alle Schulen an der Weser oder an einem ihrer vielen Nebenflüsse und -bäche sind herzlich dazu eingeladen, sich an dem Netzwerk zu beteiligen!

Flusskisten gehen auf Wanderschaft

Die Deutsche Umwelthilfe hat Flusskisten für Schulklassen zusammengestellt, die für Projektwochen ausgeliehen werden können.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Links

Partner im Projekt "Schulen für eine Lebendige Weser"

Regionales Umweltbildungszentrum (RUZ) Nationalpark Harz in Bad Harzburg
http://www.ruz-nph.de 

Regionales Umweltbildungszentrum (RUZ) Otter-Zentrum in Hankensbüttel
http://www.otterzentrum.de

Regionales Umweltbildungszentrum (RUZ) Kreismuseum Syke
http://www.kreismuseum-diepholz.de

BLK-Programm Transfer-21
http://www.transfer-21.de

Kontakt

Copyright: © Steffen Holzmann

Ulrich Stöcker
Leiter Naturschutz
E-Mail: Mail schreiben

© Logo
Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.