Workshop I: Finanzierungsmodelle für das
kommunale Energie-management

Datum: Mittwoch, 02. Februar 2011
Ort: Ökohaus Frankfurt "Ka Eins"
Kasseler Straße 1a, 60486 Frankfurt am Main

PROGRAMM + DOKUMENTATION

10:00 Uhr Begrüßung
Dr. Werner Neumann (Stadt Frankfurt),
Oliver Finus (Deutsche Umwelthilfe)

10:15 Uhr Ergebnisse des Wettbewerbs mit Schwerpunkt Energiemanagement >> Download
Daria Junggeburth (Deutsche Umwelthilfe)

11:00 Uhr Finanzierungsmodelle für das kommunale Energiemanagement >> Download
Impulsreferat: Dieter Seifried (Büro Ö-quadrat)

11:45 Uhr Klimaschutz durch Bürgercontracting: Wie Eltern sich für mehr Energieeffizienz in Schulen engagieren >> Download
Dieter Seifried (Büro Ö-quadrat)

12:30 Mittagspause

13:30 Klare Linie: Die Modernisierung der Raumluft-und Gebäudeleittechnik im Museum für angewandte Kunst in Frankfurt (Intracting) >> Download
Mathias Linder (Stadt Frankfurt)

14:15 Uhr Mehr als heiße Luft: Die Heizungs- und Lüftungserneuerung im Hallenbad Dahlbruch (Contracting) >> Download
Katrin Baldursson-Schütz (Stadt Hilchenbach),
Bernhard Bürger (G-TEC GmbH)

15:00 Uhr Leuchtendes Beispiel: Die Sanierung der Staufenberger Straßenbeleuchtung (gering investive Maßnahme) >> Download
Stefan Müller (Gemeinde Staufenberg)

15:45 Uhr Abschlussdiskussion >> Download
Moderation: Oliver Finus (Deutsche Umwelthilfe)

16:30 Uhr Ende des Workshops

Fotonachweis:
Alle Fotos sind den Vorträgen entnommen
© Patrick Linder/Stadtverwaltung Frankfurt a. Main (li.o.) | © Katrin Baldursson-Schütz/Stadt Hilchenbach, Bernhard Bürger/G-TEC GmbH (re.o.) | © Dieter Seifried/Büro Ö-quadrat (li. u.) | © Stefan Müller/Gemeinde Staufenberg (re. u.)

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.