Wenn man an Flüsse denkt, hat man erstmal die großen und mehrere hundert Kilometer langen Ströme im Kopf: Donau, Elbe oder Rhein. An die vielen tausend kleinen Gewässer in Deutschland denkt man oftmals erstmal nicht. Dabei können auch sie eine ungeheure Kraft und Wucht entfalten. Das haben wir erst im Sommer 2021 gesehen, als sich bei Starkregenereignissen auch die kleinen, unscheinbaren Gewässer zu reißenden Strömen entwickelten.

Um die Wucht solcher Katastrophen abzumildern und als wichtiger Baustein einer naturbasierten Anpassung an die Klimakrise ist es wichtig, Flüssen und Bächen wieder Raum zu geben sowie sie wieder naturnah zu entwickeln. Auch für den Artenschutz spielen sie eine wichtige Rolle: Ökologisch intakt bieten sie wertvolle Lebensräume für Wasserinsekten, Fische, Wasserpflanzen und andere Arten. Gleichzeitig vernetzen sie die Landschaft und ermöglichen es Tieren, wie zum Beispiel dem Fischotter, zu wandern.

Die DUH möchte Akteure wie Gewässerunterhaltungsverbände motivieren, auch kleine Gewässer ökologisch zu entwickeln und für eine Gewässerentwicklung zu sensibilisieren, die die dynamischen Kräfte der Flüsse wieder aktiviert. Deshalb ehren wir Menschen und Institutionen als „Flussbefreierinnen und Flussbefreier“, die sich für die kleinen Gewässer stark machen, die trotz ihrer Bedeutung für die Artenvielfalt und den ökologischen Hochwasserschutz noch zu oft übersehen werden.

Unsere Jury hat insgesamt fünf Beispiele für „Befreite Flüsse“ in ganz Deutschland ausgewählt:

  • Große Striegis und Flöha (Sachsen)
  • Mittlere Altmühl (Bayern)
  • Dahme (Brandenburg)
  • Agger (Nordrhein-Westfalen)

Wir danken allen aus unserem Lebendige Flüsse-Netzwerk für die tollen Vorschläge!

Ausgewählt wurden die Befreiten Flüsse durch unsere Jury:

  • Dr. Birgit Ahrens, Institut für Angewandte Ökologie und Gewässerkunde
  • Peer Cyriacks, DUH, Leiter Naturschutz und Biodiversität
  • Ulrich Detering, Dezernat für Wasserwirtschaft der Bezirksregierung Arnsberg
  • Dr. Kathrin Januschke, Umweltwissenschaftlerin an der Uni Duisburg-Essen
  • Rainer B. Langen, Wissenschaftsjournalist bei den Flussreportern
  • Sebastian Klein, Gewässerunterhaltungsverband Obere Saale/Orla, stellvertretender Präsident des Landeswasserverbandstages Thüringen e.V.

Im durch die Deutsche Postcode Lotterie geförderten Projekt „Befreite Flüsse“, laden wir Gewässerunterhaltungspflichtige der Mittelgebirgsregionen und weitere Akteure zum Erfahrungsaustausch ein: durch Teilnahme an den Exkursionen zu den befreiten Flüssen, die wir hier durch Steckbriefe vorstellen werden und durch ein Online-Austausch-Format.

Partner & Förderer

Kontakt

Meike Metz
Projektmanagerin Naturschutz
E-Mail: Mail schreiben

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.