pageBG

Finanzen und Personalstruktur

Die folgenden Angaben beziehen sich auf den letzten testierten Jahresabschluss für das Jahr 2016, das Testat für den Jahresabschluss 2017 liegt noch nicht vor.

Die Deutsche Umwelthilfe erreichte ein Haushaltsvolumen von ca. 8,1 Millionen Euro. Die Herkunft der Mittel setzte sich wie folgt zusammen:

Erträge (gerundet) in € in %
Spenden 2.158.448 26,6%
Sponsorings 613.857 7,6%
Öffentliche Zuschüsse 1.600.290 19,7%
Sonstige Zuschüsse 580.293 7,2%
Zuweisungen aus Geldauflagen (Bußgelder) 76.085 0,9%
Erbschaften 297 0,0%
Zins- und Vermögenserträge 41.051 0,5%
Erträge Marktüberwachung 2.460.719 30,3%
Sonstige Erträge 533.122 6,6%
Beauftragte Projekte 51.512 0,6%
Summe 8.115.674 100%

Von den Erträgen der DUH waren ca. 81 Prozent dem Ideellen Bereich und ca. 19 Prozent dem  Bereich Zweckbetrieb zugeordnet. Die Bereiche Vermögensverwaltung und Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb machen zusammen weniger als 1 Prozent der Erträge aus.

Einen Überblick über die Verwendung der Mittel gibt folgende Übersicht:

Aufwendungen (gerundet) in € in %
Projektaufwand (Projektförderung und -begleitung) 6.067.168 74,8%
Kampagnen-, Bildungs- und Aufklärungsarbeit 3.811 0,0%
Allgemeine Geschäftskosten (Allgemeine Verwaltung) 963.459 11,9%
Mittelbeschaffung und Öffentlichkeitsarbeit 495.739 6,1%
Sonstige Aufwendungen 480.959 5,9%
Zinsen und ähnliche Aufwendungen 640 0,0%
Abschreibungen 31.625 0,4%
Überschuss 72.273 0,9%
Summe 8.115.674 100%

Der Anteil der Personalkosten liegt bei 57,5 Prozent (4.591.612 €).

Die Bilanzsumme erreichte ca. 5,0 Millionen Euro, die freien Rücklagen (Eigenkapital) deckten etwa 1/7 eines Jahresbudgets ab.

Aktiva 2016 in € 2015 in € Passiva 2016 in € 2015 in €
Anlagevermögen 199.693 177.057 Rücklagen 1.228.750 1.156.478
Umlaufvermögen 4.833.122 3.743.114 Rückstellungen 881.546 892.716
Rechnungsabgrenzungsposten 10.999 9.013 Verbindlichkeiten 2.933.518 1.879.990
Summe 5.043.814 3.929.184 Summe 5.043.814 3.929.184

Weitere Erläuterungen zu den DUH-Finanzen geben die Jahresberichte.

Zuwendungen 2017

Die Deutsche Umwelthilfe hat im Jahr 2017 von folgenden Institutionen Zuwendungen erhalten, die 10 Prozent der Gesamteinnahmen überschritten haben:

  • Bundesregierung und nachgeordnete Behörden

Mitgliedschaften und Beteiligungen

Die DUH ist Mitglied bei:

  • Bodensee-Stiftung (BoSti)
  • Deutscher Naturschutzring (DNR)
  • Europäisches Umweltbüro (EEB)
  • International Sustainability & Carbon Certification (ISCC)
  • Transport and Environment (T&E)

Die DUH Umweltschutz-Servicegesellschaft mbH ist eine rechtlich selbständige Gesellschaft, die sich vollständig im Besitz der Deutschen Umwelthilfe befindet. Wenngleich die DUH Umweltschutz-Servicegesellschaft mbH gewerblich tätig ist, verfolgt sie dieselben Ziele wie die Deutsche Umwelthilfe e.V.

Sie führt ihre Projekte im Auftrag von öffentlichen Institutionen und privaten Unternehmen durch. Das derzeit größte Projekt ist die Beteiligung an einem Dialogprojekt im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums, das eine weitreichende Bürgerbeteiligung beim Ausbau der Stromnetze zur Energiewende sicherstellen soll. 

Personalstruktur

Das Team der Deutschen Umwelthilfe e.V. sind nicht nur die Mitarbeiter. Das Team setzt sich aus dem Vorstand, den Geschäftsführern und den Mitarbeitern zusammen. Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich und erhält für seine Aktivitäten eine Aufwandsentschädigung.

Zum 31.12.2017 arbeiten 61 Vollzeit- und 28 Teilzeitkräfte für die DUH. Darüber hinaus werden 11 Aushilfen beschäftigt. Es gibt keine Zivildienstleistenden und keine Freiwilligendienstleistende. Wir beschäftigen durchschnittlich ca. 6 Honorarkräfte - teilweise zeitweilig und alle im inhaltlich fachlichen Bereich.

Downloads & Dokumente

Freistellungsbescheid

Satzung

Weiterführende Links

Seit 2015 trägt die DUH das DZI-Spendensiegel.

Die DUH ist Mitglied der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ).

Teilen auf:
DUH Newsletter – Bleiben Sie informiert!
Ja, halten Sie mich auf dem Laufenden
Mit unserem regelmäßigen Newsletter bleiben Sie stets auf dem Laufenden rund um die Themen Natur, Umwelt und Verbraucherschutz.