Rettet den Ostseedorsch!

Der Ostseedorsch steckt in einer Krise und er braucht unsere Hilfe. Helfen Sie uns jetzt mit Ihrer Stimme bei unserer Petition, die notwendigen Maßnahmen einzufordern! 

Jetzt Petition unterschreiben:
Damit Sie erfahren, ob diese Aktion/Umfrage erfolgreich war, speichern wir Ihre Daten und würden Sie gerne per E-Mail-Newsletter oder Telefon über den weiteren Verlauf und die Arbeit der DUH informieren. Das detaillierte Vorgehen finden Sie in den Datenschutzhinweisen. Ihre Einwilligung können Sie natürlich jederzeit widerrufen.

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst.
Allgemeine Informationen über unsere Grundsätze finden Sie hier.

Für Petitionen und E-Mail-Aktionen der Deutschen Umwelthilfe e.V. gilt darüber hinaus:

  • wir erheben die für die Durchführung der Aktion notwendigen Daten
  • in diesem Rahmen werden die notwendigen Daten auch an die jeweiligen Adressaten, z. B. Behörden, Politiker, o. a. weitergegeben, was das Petitionsrecht (Art. 17 GG) verlangt, um sicherzustellen, dass nur tatsächlich existierende Personen teilnehmen
  • Ihre personenbezogenen Daten werden nicht in den allgemeinen Adresshandel weitergegeben, noch an andere Unternehmen oder Organisationen verkauft oder vermietet
  • wenn Sie sich für den Erhalt von Informationen der Deutschen Umwelthilfe e.V. entschieden haben, erhalten Sie diese per Post, E-Mail oder Telefon direkt von uns; sollte dafür die Zusammenarbeit mit einem Dienstleister notwendig sein, erhält dieser ggf. auch Ihre personenbezogenen Daten – wir stellen dabei sicher, dass solche Dienstleister nur die für die jeweilige Aufgabe notwendigen Daten erhalten, diese nur für erlaubte und beauftragte Zwecke einsetzen und die Vorgaben des Datenschutzrechts zwingend einhalten
  • in den Informationen werden Sie über alle Aktivitäten der Deutschen Umwelthilfe e.V. informiert, ggf. auch darüber wie Sie uns weitergehend unterstützen können. z. B. durch Spenden
  • Sie können den Erhalt der Informationen jederzeit unter www.duh.de/opt-out widerrufen


Unterstütze uns mit deinem Foto!

Möchtest du uns mit deiner Unterschrift UND zusätzlich mit deinem Foto unterstützen? Dann unterschreibe unsere Petition auf unserer Partnerseite:

  1. Mach ein Foto von dir und/oder von der Ostsee
  2. Wähle für dein Foto einen unserer Sticker aus ODER drucke die PDF-Version auf einem A4-Blatt aus und halte es in der Hand, wenn Du ein Foto machst.
  3. Unterzeichne dann die Petition auf unserer Partnerseite und lade dort dein Foto hoch.

Dein Foto wird in der virtuellen Galerie auf unserer Partnerseite erscheinen und zusätzlich für ein Fotobuch verwendet, das wir im Oktober an den EU-Fischereikommissar übergeben werden.

Teile dein Bild außerdem gerne über deine Social Media-Kanäle unter #SaveBalticCod und verbreite damit unsere Petition. Vielen Dank!

Jahrzehntelange Überfischung, Überdüngung und die Verschmutzung seines natürlichen Lebensraums haben seine Bestände auf einen historischen Tiefpunkt gebracht. Wir müssen jetzt entschlossen handeln, um diese Abwärtsspirale zu stoppen und dem Dorsch eine Erholung zu ermöglichen.

Der Dorsch ist aus ökologischer und war aus wirtschaftlicher Sicht der bedeutendste Fisch in der Ostsee. Er reguliert alle Arten im Ökosystem der Ostsee, die ihm untergeordnet sind, und hat jahrzehntelang für eine profitable Fischerei gesorgt. Darüber hinaus ist der Dorsch ein wichtiger Bestandteil der baltischen Kultur. Jetzt droht uns dieser wichtige Fisch verloren zu gehen, wenn wir nichts unternehmen, um ihn zu schützen. 

Wir fordern die Europäische Kommission und alle Mitgliedsstaaten mit dieser Petition auf, sich für die Rückkehr des Dorsches einzusetzen! Im Oktober finden die Verhandlungen für die Fangquoten für 2023 statt. Wir fordern von den Mitgliedsstaaten, sich für folgende Punkte starkzumachen:

  1. Wir brauchen Dorsch-Fangquoten, die mit den besten verfügbaren wissenschaftlichen Empfehlungen übereinstimmen.  
  2. Die zulässige Gesamtfangmenge für den Dorsch muss so festgesetzt werden, dass ein ausreichend großer Vorsorgepuffer berücksichtigt wird, um der wichtigen Rolle des Dorsches im Ökosystem der Ostsee gerecht zu werden.
  3. Wenn wir die Dorschbestände wieder aufbauen wollen, brauchen wir geeignete Überwachungs- und Kontrollmaßnahmen, damit sichergestellt werden kann, dass die Maßnahmen auch eingehalten werden.

Dieses Jahr ist für den Ostseedorsch entscheidend. Es ist unsere letzte Chance, diese ikonische Art noch zu retten. Helfen Sie uns jetzt mit Ihrer Stimme bei unserer Petition, die Mitgliedsstaaten dazu zu bewegen, die notwendigen Maßnahmen auf den Weg zu bringen!

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.