Europäischer Klimaschutz – „Efficiency First“

Die Deutsche Umwelthilfe arbeitet zum Thema Energieeffizienz und Klimaschutz auch auf Europäischer Ebene. 

Dabei widmen wir uns vor allem dem Europäischen Green Deal, mit dem die Europäische Kommission Ende 2019 ein ambitioniertes Klimaschutzprogramm vorgelegt hat. Wir setzen uns dafür ein, dass die diversen Initiativen, die das Programm umfasst, konsequent die Weichen für die Erreichung der Klimaneutralität bis 2050 stellen.

Die wichtigsten Themen, zu denen sich die Deutsche Umwelthilfe derzeit einbringt, sind die Europäische Gebäuderichtlinie, die Ökodesign-Richtlinie, die Energieeffizienzrichtlinie und Erneuerbare-Energien-Richtlinie, die auf europäischer Ebene aktuell überarbeitet werden. Wir machen uns dabei insbesondere für die Einführung verpflichtender Mindeststandards für den Gebäudebestand und fordern europäische Regelungen zur Lebenszyklusbetrachtung von Gebäuden. Um eine echte Wärmewende in Europa anzustoßen, kämpfen wir außerdem dafür, Öl- und Gasheizungen durch verschärfte Energielabels vom Markt zu drängen und fordern ein sofortiges Ende der fossilen Subventionen im Wärmesektor. Erneuerbare Alternativen wie Wärmepumpen müssen hingegen viel stärker gefördert werden.

Darüber hinaus versuchen wir die deutsche Regierung in die Pflicht zu nehmen, damit sie die auf europäischer Ebene beschlossenen Richtlinien auch vertragskonform umsetzt. Deutschland verletzt immer wieder zahlreiche europäische Vorgaben im Klimaschutz, so wie die EU-Gebäuderichtlinie. Die Umwelthilfe verfolgt deswegen aktuell ein Beschwerdeverfahren gegen die Bundesregierung bei der Europäischen Kommission.  

Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, beteiligt sich die Deutsche Umwelthilfe an Konsultationsverfahren und pflegt Kontakte zu europäischen Parlamentariern und der Kommission. Auch auf NGO-Ebene ist die Deutsche Umwelthilfe gut vernetzt und beteiligt sich aktiv in Arbeitsgruppen der Dachorganisationen Climate Action Network (CAN) und Europäisches Umweltbüro (EEB). 

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen.Sie entscheiden, ob Sie über den Button „Alle akzeptieren“ alle Cookies zulassen oder über den Button „Alle ablehnen“ auf die erforderlichen Cookies beschränken. Individuelle Einstellungen können Sie über den Button „Einstellungen“ vornehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung.Sofern Sie den Button „Alle akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern.Sofern Sie Cookies zu Statistik-/ Marketingzwecken oder externen Inlineframes akzeptieren willigen Sie ein, dass Ihre Daten durch Dienste wie YouTube, Google Analytics, TikTok in den USA verarbeitet werden. Aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs besitzt die USA nach EU-Standards ein unzureichendes Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Zwecken der Überwachung ohne jegliche Rechtsbehelfsmöglichkeiten verarbeitet werden können. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie das Setzen von über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern auf „Erforderliche Cookies“ beschränken..