Diskussionsforum Ökosystemleistungen: Biodiversität bezahlen - inwieweit können Märkte zur Finanzierung des weltweiten Naturschutzes beitragen?

27. Mai 2015, Frankfurt/Main

© DUH© DUH

Mehr als 70 Teilnehmer und Teilnehmerinnen kamen zu einer angeregten Diskussion am Finanzstandort Frankfurt zusammen. Auf dem Podium diskutierten Dr. Ralph Kadel  (Principal Economist der KfW-Entwicklungsbank), Dr. Christoph Schenck (Geschäftsführer der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt) und Dr. Beatrix Tappeser (Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz)unter Moderation von Ulrich Stöcker (Abteilungsleiter Naturschutz und Biodiversität bei der Deutschen Umwelthilfe).

Zusammenfassung

Zusammenfassung Kaminabend 3.pdf

415 K

Kontakt

Copyright: © Steffen Holzmann

Ulrich Stöcker
Leiter Naturschutz
E-Mail: Mail schreiben

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.