pageBG

Pressemitteilung

Mehrweg-Innovationspreis 2022: Ansätze zur Weiterentwicklung von Mehrweg-Getränkeverpackungen gesucht

Mittwoch, 06.04.2022 Dateien: 1

• Deutsche Umwelthilfe und Stiftung Initiative Mehrweg loben Mehrweg-Innovationspreis neu aus

• Der Fokus liegt auf Mehrweg-Getränkeverpackungen aus Glas

• Innovationen sollen Umwelt- und Klimavorteile von Mehrwegsystemen weiter ausbauen

© Julia Barthel
MW-Pressereise 2012

Berlin, 6.4.2022: Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und die Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) schreiben zum zwölften Mal den Mehrweg-Innovationspreis aus. Die beiden Organisationen rufen Abfüller, Produktdesigner, Flaschenhersteller, Logistiker und Getränkeunternehmen auf, sich mit fortschrittlichen Ideen für den Preis zu bewerben. Ausgezeichnet werden herausragende Leistungen und Initiativen, die zu innovativen Weiterentwicklungen von Mehrwegsystemen für Getränkeverpackungen beitragen.

„Nie war das Einsparen von Energie und Ressourcen so wichtig wie heute. Hierzu können Mehrweg-Getränkeverpackungen durch ihre vielfache Wiederverwendung einen wichtigen Beitrag leisten. Deshalb ist es besonders wichtig, regionale Mehrwegkreisläufe zu fördern und weiterzuentwickeln. Denn auch bei gut funktionierenden Mehrwegsystemen können Dinge immer weiter optimiert werden, wie zum Beispiel Abfüllprozesse, Logistik oder Öko-Design. Mit dem Mehrweg-Innovationspreis möchten wir solche Entwicklungen aufzeigen und voranbringen, damit der ökologische Vorsprung von Mehrweg gegenüber Einweg noch weiter ausgebaut wird“, sagt die DUH-Bundesgeschäftsführerin Barbara Metz.

„Verbraucherinnen und Verbraucher haben die Nase voll von Einweg-Plastikflaschen. Sie wissen, dass Einweg-Plastik unsere Klimakrise verschärft und zu unnötigen Abfallbergen führt. Glas liegt hingegen voll im Trend, weil es sich nicht nur für eine bis zu 50-malige Wiederbefüllung eignet, sondern auch von der Optik und Haptik besonders wertig ist und das Füllgut in bestmöglicherweise Weise schützt. Deshalb liegt der Schwerpunkt des Mehrweg-Innovationspreises auch in diesem Jahr auf dem Werkstoff Glas“,
sagt der SIM-Geschäftsführer Jens Oldenburg.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. Juni 2022 und richtet sich an Verpackungshersteller, Produktdesigner, Getränke- und Lebensmittelproduzenten, Abfüller und Logistiker, genauso wie an Handelsunternehmen, wissenschaftliche Institute und Organisationen. Die Verleihung des Mehrweg-Innovationspreises wird am 8. November 2022 in Berlin stattfinden.

Links:

  • Die Ausschreibungsunterlagen zum Mehrweg-Innovationspreis finden Sie am Ende dieser Seite

Kontakt:

Barbara Metz, Bundesgeschäftsführerin
0170 7686923, metz@duh.de

Dr. Jens Oldenburg, Geschäftsführer Stiftung Initiative Mehrweg
0172 1757311, j.oldenburg@stiftung-mehrweg.de

DUH-Newsroom:


030 2400867-20, presse@duh.de

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen.Sie entscheiden, ob Sie über den Button „Alle akzeptieren“ alle Cookies zulassen oder über den Button „Alle ablehnen“ auf die erforderlichen Cookies beschränken. Individuelle Einstellungen können Sie über den Button „Einstellungen“ vornehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung.Sofern Sie den Button „Alle akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern.Sofern Sie Cookies zu Statistik-/ Marketingzwecken oder externen Inlineframes akzeptieren willigen Sie ein, dass Ihre Daten durch Dienste wie YouTube, Google Analytics, TikTok in den USA verarbeitet werden. Aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs besitzt die USA nach EU-Standards ein unzureichendes Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Zwecken der Überwachung ohne jegliche Rechtsbehelfsmöglichkeiten verarbeitet werden können. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie das Setzen von über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern auf „Erforderliche Cookies“ beschränken..