Klimakrise stoppen!

Die Bundesregierung versagt im Klimaschutz: Unser Protest geht weiter!

Wieder sind am 29. November zigtausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Klimapolitik dieser Bundesregierung zu demonstrieren. Das so genannte Klimapaket? Ein echtes Desaster! Noch nicht einmal die selbstgesteckten Ziele kann die Bundesregierung mit diesem Päckchen erreichen.

Den Appell der Umweltverbände an Angela Merkel und Olaf Scholz, ein neues und wirksames Klimapaket aufzulegen, hat die GroKo ungehört verhallen lassen. Vielmehr werden die viel zu unzureichenden Maßnahmen mit hohem Tempo durch das Parlament gejagt. Einige Regelungen – zum Beispiel die Abstandsregeln für Wind – sind dabei sogar noch schlechter geworden.

Wir sind deshalb am 29. November wieder auf die Straße gegangen. Dieser katastrophalen Klimapolitik möchten wir nicht nur zuschauen!

© Finke / DUH
© Zerger / DUH

Wir werden weiter für eine Klimapolitik eintreten, die den Namen auch verdient:

  • Für einen Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas
  • Für eine Abschaffung aller umweltschädlicher Subventionen
  • Für 100 Prozent Erneuerbare Energien
  • Für eine echte Verkehrswende
  • Für eine Landwirtschaft ohne Massentierhaltung
  • Für einen wirksamen CO2-Preis
  • Für verbindliche und sanktionsbewehrte Regeln in einem Klimaschutzgesetz

Bleiben Sie mit uns dran!

Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden über unseren weiteren Kampf für mehr Klimaschutz. Abonnieren Sie dazu ganz einfach unseren Newsletter.

Jetzt Newsletter abonnieren


Und noch wichtiger: Nur dank treuer Unterstützer können wir ganz konkrete und greifbare Erfolge für den Klimaschutz überhaupt erreichen. Helfen Sie uns mit Ihrer Spende oder werden Sie Fördermitglied bei der Deutschen Umwelthifle.

Jetzt spenden

Jetzt Fördermitglied werden

Teilen auf: