Dokumentation: Workshop in Wettenberg

Auf dieser Seite haben wir die wichtigsten Informationen aus dem Workshop "Kleine Kommunen - großer Klimaschutz!" vom 27. Oktober 2009 in der Gemeinde Wettenberg für Sie zusammengestellt.

Hier finden Sie:

  • das aktualisierte Programm der Veranstaltung
  • die Vorträge der Referenten
  • eine Dokumentation der Abschlussdiskussion

Programm

Das Potential kleinerer und mittlerer Kommunen für den Klimaschutz - Ergebnisse des Wettbewerbs "Klimaschutzkommune 2009" und Ausblick
Oliver Finus (Deutsche Umwelthilfe e.V.)

Schwerpunkt: Kommunale Siedlungsentwicklung als wichtiger Beitrag zum Klimaschutz

Krick Wettenberg Förderprogramm [Kompatibilitätsmodus]

367 K

Runzheimer Wettenberg Förderprogramm [Kompatibilitätsmodus]

572 K

Bonusprogramm zum klimaeffizienten Bauen im Neubaugebiet "Baumäcker"
Michael Krick (Umweltbeauftragter der Gemeinde Wettenberg)
Thomas Runzheimer (Büro E-Haus, Wettenberg)

Klimaschonendes Wohnen im Neubaugebiet "Haubreede"
Friedhelm Wilbrand (Gemeinde Westerkappeln)
Armin Jung (Jung Stadtkonzepte, Köln)

Schwerpunkt: Energieeffizienz durch den Einsatz intelligenter IT

Senkung des Stromverbrauchs und der CO2-Emissionen im IT-Bereich am Beispiel der Stadt Bad Soden am Taunus
Hermann Zengeler (Leiter Stabsstelle Feuerwehr und Informationstechnologie)

Was bringen "intelligente Stromzähler" (smart meter) als Teil eines modernen Lastenmanagements - das Beispiel Wolfhagen
Martin Rühl (Geschäftsführer der Stadtwerke Wolfshagen)

Finanzierung in Zeiten knapper Kassen - welche Förderungen stehen den Kommunen zur Verfügung
Frank Kuhlmey (oberhessischeENERGIEAGENTUR)

Bürgerhaus Wißmar - kurz vor der energetischen Sanierung
Thomas Runzheimer (Büro E-Haus, Wettenberg)

Diskussion

Protokoll Wettenberg

738 K
Teilen auf:
DUH Newsletter – Bleiben Sie informiert!
Ja, halten Sie mich auf dem Laufenden
Mit unserem regelmäßigen Newsletter bleiben Sie stets auf dem Laufenden rund um die Themen Natur, Umwelt und Verbraucherschutz.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Hier finden Sie mehr dazu.