pageBG

Pressemitteilung

Mit Ernst und Beharrlichkeit die komplexe Welt erklären DUH verleiht UmweltMedienpreis 2013

Berlin, Mittwoch, 13.11.2013

Umweltpolitiker Klaus Töpfer für sein Lebenswerk geehrt – Michael Bauchmüller von der Süddeutschen Zeitung erhält Preis in der Kategorie Print – Hörfunkautor Gábor Paál wird für seine aufrüttelnden Reportagen ausgezeichnet – In der Kategorie Film/Fernsehen erhält der Autor Christian Jentzsch die Auszeichnung für seine Dokumentation „Wem gehört das Wasser?“

© Sebastian PfŸtze

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) verleiht heute zum 18. Mal ihren UmweltMedienpreis. Die Ehrung für „herausragende Leistungen bei der journalistischen und schriftstellerischen Auseinandersetzung mit der Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen“ gehört zu den begehrtesten Auszeichnungen für Publikationen im Bereich Umwelt, Naturschutz und Nachhaltigkeit in Deutschland. Die Preisverleihung in den Kategorien Print, Hörfunk, Fernsehen/Film sowie Lebenswerk wird im Rahmen einer Feierstunde im Historischen Kassensaal der KfW Bankengruppe in Berlin vom Bundesvorsitzenden der DUH, Prof. Dr. Harald Kächele, vorgenommen.

Träger des UmweltMedienpreis 2013 der DUH sind:

Kategorie Printmedien: Michael Bauchmüller, langjähriger Korrespondent der Süddeutschen Zeitung in Berlin. Laudator: Jochen Flasbarth, Präsident des Umweltbundesamtes, UBA.

Kategorie Hörfunk: Gábor Paál, Hörfunkautor, Moderator und Redakteur der SWR2-Sendungen „Forum“ und „Impuls“ und der „SWR2 Radio Akademie“. Laudator: Prof. Dr. Harald Welzer, Direktor Futurzwei.Stiftung Zukunftsfähigkeit.

Kategorie Fernsehen/Film: Christian Jentzsch, Freier Journalist und Filmemacher, Autor von „Wem gehört das Wasser – ein Menschenrecht?“ aus der WDR-Sendereihe „die story“. Laudator: Dr. Norbert Blüm, Bundesarbeitsminister a.D.

Kategorie Lebenswerk: Prof. Dr. Klaus Töpfer, Exekutivdirektor des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS), Potsdam, Bundesminister a.D., langjähriger Exekutivdirektor des UN-Umweltprogramms UNEP. Laudatorin: Prof. Dr. Angelika Zahrnt, Ehrenvorsitzende des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).

Der DUH-Vorsitzende Harald Kächele erinnert in seiner Eröffnungsrede an die beiden für die Zukunft Deutschlands und der Welt zentralen Veranstaltungen dieser Tage: „In Warschau und Berlin wird in diesem Moment das verhandelt, womit sich unsere Preisträger jeden Tag befassen: Die Zukunft des Planeten Erde. Und leider muss man sagen, dass sowohl bei den Koalitionsverhandlungen in Berlin, als auch bei der Weltklimakonferenz in Warschau wohl nicht alle Beteiligten verstanden haben, wie ernst die Lage ist. Um es ganz deutlich zu sagen: Nach unserem Eindruck waren wir schon mal weiter.“ Umso dringlicher brauche man Journalisten, aber auch Prominente „die jenseits aller Konjunkturen des Medienbetriebs die ebenso bedrohliche wie komplexe Lage der Welt mit Ernst und Beharrlichkeit immer aufs Neue erklären“. Dazu gehörten alle Preisträger des heutigen Tages.

Bereits zum elften Mal unterstützt die Telekom Deutschland die Verleihung des UmweltMedienpreises der Deutschen Umwelthilfe. Der Leiter Information und Nachhaltigkeit der Deutschen Telekom Technik GmbH, Dr. Fritz Lauer, betont anlässlich des Festakts: „Wir unterstützen den UmweltMedienpreis seit über einem Jahrzehnt, weil der Bedarf an exzellenter umweltjournalistischer Arbeit in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat. Die Preisträger leisten besonders wertvolle Beiträge zur Transformation in eine nachhaltigere Gesellschaft“.

Weitere Informationen über die Preisträger finden Sie hier. Dort finden Sie nach dem Festakt am späteren Abend und ab dem 14.11.13 ebenfalls druckfähige Fotos und eine Slideshow von der Preisverleihung (Abdruck honorarfrei unter Quellenangabe „DUH / Sebastian Pfütze“).

Kontakt:

Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer
Mobil: 0171 3649170, E-Mail: resch@duh.de 

Dr. Gerd Rosenkranz, Leiter Politik & Presse
Mobil: 0171 5660577, E-Mail: rosenkranz@duh.de 

Erika Blank, Öffentlichkeitsarbeit
Mobil: 0170 290 8913, E-Mail: blank@duh.de

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.