pageBG

Pressemitteilung

Deutsche Umwelthilfe gratuliert Cornelia Ziehm zu ihrer Berufung zur Umwelt-Staatsrätin in Bremen

Berlin, Donnerstag, 28.06.2007

Der designierte Bremer Umweltsenator Reinhard Loske holt die bisherige Leiterin Verbraucherschutz und Recht der Deutschen Umwelthilfe (DUH) in den Bremer Senat – DUH-Bundesgeschäftsführer Baake und Resch danken Frau Ziehm für „zwei Jahre hervorragender praktischer und konzeptioneller Arbeit“ und wünschen für ihr künftiges Engagement „vergleichbar große Erfolge“ – Berufung auch Signal für die wachsende Anerkennung der Arbeit der DUH

: Die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) hat Cornelia Ziehm zu ihrer heute bekannt gegebenen Berufung zur Staatsrätin für Umwelt- und Europaangelegenheiten in Bremen gratuliert und ihr für ihre neue Aufgabe „vergleichbar große Erfolge wie während ihres Engagements bei der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH)“ gewünscht.

Nach der amtlichen Anerkennung der DUH als Verbraucherschutzverband im Herbst 2004, habe Cornelia Ziehm „beim Aufbau und der Etablierung der neuen Abteilung Verbraucherschutz und Recht hervorragendes geleistet und darüber hinaus mit über die Umweltszene hinaus anerkannten konzeptionellen juristischen Beiträgen etwa zum Thema Föderalismusreform entscheidend zur Profilbildung der DUH beigetragen“, erklärten die beiden DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch und Rainer Baake. Beide dankten Frau Ziehm für ihr weit überdurchschnittliches Engagement in den vergangenen beiden Jahren und die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit.

„Die Berufung von Frau Ziehm ist zweifellos ein herber Verlust für die DUH und eine hervorragende Wahl des designierten Bremer Umweltsenators Reinhard Loske. Wir sehen sie auch als Anerkennung der immer stärker wahrgenommenen Arbeit der DUH. Wir sind sicher, dass Frau Ziehm in ihrer neuen Umgebung denselben ökologischen Idealen verbunden bleibt, die sie über zwei Jahre bei der DUH verkörpert hat“, erklärten die DUH-Bundesgeschäftsführer. Die DUH werde nun, aufbauend auf den Vorarbeiten von Frau Ziehm, ihr Engagement im Verbraucherschutz weiter ausbauen und auch in ihrem Engagement bei der Verteidigung und Modernisierung des Umweltrechts nicht nachlassen. Dabei spiele das derzeit im Bundesumweltministerium vorbereitete einheitliche Umweltgesetzbuch eine herausragende Rolle.

Dr. Cornelia Ziehm kam im Sommer 2005 nach einem Engagement beim Vorsitzenden des Sachverständigenrats für Umweltfragen der Bundesregierung (SRU) zur DUH. Zuvor hatte sie mehrere Jahre in einer Hamburger Anwaltskanzlei mit den Schwerpunkten Umwelt-, Bau- und Planungsrecht gearbeitet und über europäisches und nationales Gewässerschutzrecht promoviert.     

Für Rückfragen:

Dr. Gerd Rosenkranz
Leiter Politik, Hackescher Markt 4, 10178 Berlin
Tel.: 030 258986-0, Fax.: 030 258986-19, Mobil: 0171 5660577, E-Mail: rosenkranz@duh.de

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.