Teilnehmerklasse 30.001 bis 100.000 Einwohner

In der Teilnehmerklasse 30.000 bis 100.000 Einwohner wurden zwei erste und zwei dritte Plätze vergeben: Rastatt (Baden-Württemberg) und Wernigerode (Sachsen-Anhalt) siegen vor Bamberg (Bayern) und Rottenburg am Neckar (Baden-Württemberg).

1. Platz: Rastatt

und 10. Platz im Gesamtklassement

rastatt 01.jpg

749 K

Download des Bildes

Axel Welge (Deutscher Städtetag), Wolfgang Hartweg (Bürgermeister der Stadt Rastatt), Astrid Klug (Staatssekretärin BMU), Harald Kächele (Bundesvorsitzender Deutsche Umwelthilfe e.V.) (v.l.n.r.)

1. Platz: Wernigerode

und 10. Platz im Gesamtklassement

wernigerode 01.jpg

760 K

Download des Bildes

Axel Welge (Deutscher Städtetag), Ludwig Hoffmann (Oberbürgermsiter der Stadt Wernigerode), Harald Kächele (Bundesvorsitzender Deutsche Umwelthilfe e.V.), Burkhard Rudo (Baudezernent der Stadt Wernigerode), Ulrich Eichler (Energie- und Umweltbeauftragter im Stadtplanungsamt der Stadt Wernigerode), Astrid Klug (Staatssekretärin BMU) (v.l.n.r.)

3. Platz: Bamberg

bamberg 01.jpg

715 K

Download des Bildes

Axel Welge (Deutscher Städtetag), Dr. Jürgen Gerdes (Umweltamt der Stadt Bamberg), Werner Hipelius (Bürgermeister der Stadt Bamberg), Harald Kächele (Bundesvorsitzender Deutsche Umwelthilfe e.V.), Marianne Geyer (Umweltamt der Stadt Bamberg), Astrid Klug (Staatssekretärin BMU) (v.l.n.r.)

3. Platz: Rottenburg am Neckar

rottenburg 01.jpg

702 K

Download des Bildes

Axel Welge (Deutscher Städtetag), Klaus Tappeser (Oberbürgermeister der Stadt Rottenburg am Neckar), Harald Kächele (Bundesvorsitzender Deutsche Umwelthilfe e.V.), Eve-Marie Brück (Rottenburg am Neckar), Meike Kühlbrey (Umweltbeauftragte der Stadt Rottenburg am Neckar), Astrid Klug (Staatssekretärin BMU) (v.l.n.r.)

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.