test
Ja, ich möchte Fördermitglied werden:
Wunschbetrag

Klimakatastrophe abwenden! Lebensgrundlagen schützen!

Auch nach 5 Jahren Pariser Klimaschutzabkommen heißt es bei der Bundesregierung immer noch: konsequenter Klimaschutz Fehlanzeige! Die Klimapolitik ist zum Stillstand gekommen. Die Klimakrise fordert täglich neue Opfer. Für sehr viele Menschen, vor allem in den ärmsten Ländern der Welt, ist der Klimawandel gelebte bittere Realität:

Bimol Munda und Habiba Khatun leben im südasiatischen Küstenstaat Bangladesch, der von den Folgen des Klimawandels besonders betroffen ist. Noch nie dagewesene Stürme und Sturzfluten haben den Menschen vor Ort ihre komplette Existenz genommen: Es gibt keine Ernten mehr, kein sauberes Trinkwasser, das Zuhause unzähliger Menschen wurde vollends zerstört. Solche und ähnliche Szenarien werden auch bei uns in Deutschland Wirklichkeit werden, wenn wir nicht schleunigst eine Kehrtwende einlegen. Bereits heute können wir sehen, wie Trockenheit und Hitze unseren Wälder enorm zusetzen. Jedes Zehntel Grad zählt, wenn es darum geht, die Klimakrise zu verlangsamen und zu stoppen. Bitte helfen Sie uns heute dabei!

Deutschland ist weltweit der sechstgrößte Emittent von klimaschädlichem CO2 und somit mitverantwortlich für die verheerenden Katastrophen in Bangladesch, Nepal und vielen weiteren Regionen weltweit. Es wird Zeit, dass die Bundesregierung ihren Teil der Verantwortung trägt!

Wir müssen die Klimakrise bei den Wurzeln packen, wenn wir diese Entwicklung stoppen wollen! Deshalb haben wir Anfang des Jahres 2020 15 Menschen aus Bangladesch und Nepal sowie 10 Jugendliche aus Deutschland dabei unterstützt, die Bundesregierung wegen ihrer Untätigkeit beim Klimaschutz zu verklagen.

Bitte helfen Sie uns heute, uns mit ganzer Kraft, sowohl juristisch vor dem Bundesverfassungsgericht als auch politisch, für konsequenten Klimaschutz in Deutschland einzusetzen.

Wir stemmen uns gegen den Import von Fracking-Gas nach Deutschland. Auch der neue US-Präsident Joe Biden will klimaschädliches Fracking-Gas aus den USA nach Europa verkaufen. Und die Bundesregierung plant dafür den Bau von drei Gas-Terminals in Wilhelmshaven, Brunsbüttel und Stade. Erst vor Kurzem haben wir einen riesigen ersten Erfolg erzielt: Das Terminal in Wilhelmshaven konnten wir mit unserem Protest stoppen! Die anderen beiden werden wir mit Ihrer Hilfe auch noch verhindern. Unterstützen Sie uns dabei?

Wir kämpfen dafür, dass Kohlekraftwerke abgeschaltet werden. In diesem Jahr ging mit Datteln 4 sogar ein neues Steinkohlekraftwerk ans Netz. Eine Katastrophe! Wir prüfen deswegen rechtliche Schritte gegen die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, genauso wie gegen die schmutzigsten Braunkohlekraftwerke in der ostdeutschen Lausitz. 

Wir setzen uns für Sonnenenergie auf unseren Dächern und naturverträgliche Windkraft auf Land und Meer ein. Klimaschutz geht nur mit Erneuerbaren Energien. Trotzdem will die Bundesregierung nun ältere noch intakte Windräder abschalten lassen. Mit dem Rückhalt aus der Windbranche und Pionieren der Energiewende kämpfen wir dafür, dass jedes Windrad, das sich dreht, erhalten bleibt. 

Videobotschaften aus Bangladesch

Bimol Munda und Habiba Khatun leben in Bangladesch und haben durch die Klimakrise ihre komplette Lebensgrundlage verloren. In einer Videotschaft berichten sie uns von der verheerenden Lage vor Ort. Helfen Sie uns heute, weitere solcher Schicksale zu verhindern!

Weitere Informationen

Wie werde ich über dieses Projekt als Spender informiert?

Die Deutsche Umwelthilfe informiert Sie als Spender regelmäßig über ihre Projekte, sofern gewünscht: im Magazin DUHwelt (per Post, vierteljährlich), im Newsletter (per E-Mail, regelmäßig) sowie über Twitter, Facebook und Instagram und auf dieser Internetseite. Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Team aus dem Spenderservice gerne zur Verfügung.

Informationen zu Steuer und Spendenquittung

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. Ihre Spende an uns ist von der Steuer absetzbar. Bis zu einem Spendenbetrag von 300 Euro gilt der Einzahlungsbeleg und Kontoauszug als Nachweis.

Unser Spendenkonto

Konto: Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE45 3702 0500 0008 1900 02
BIC: BFSWDE33XXX

Wünschen Sie eine Spendenbescheinigung? Bitte teilen Sie uns dafür Ihre vollständige Adresse – zum Bsp. im Überweisungszweck – mit.

Antrags-Karte zum Download

Sie möchten Ihre Daten nicht im Internet veröffentlichen? Hier können Sie unsere Karte für den Antrag auf Fördermitgliedschaft herunterladen, ausfüllen und uns per Post oder E-Mail zusenden.

Spendenurkunde auf Wunsch

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenurkunde über Ihre Spende oder Fördermitgliedschaft aus.

Wenn Sie online spenden, können Sie ankreuzen, dass Sie eine Urkunde möchten. Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, über den Sie Ihre Urkunde direkt herunterladen und bei Bedarf selbst ausdrucken können. Bei Überweisungen senden wir Ihnen auf Wunsch ab einem Spendenbetrag von 60 Euro eine Urkunde per Post zu.

Ansprechpartner Spenderservice

Copyright: © DUH/Andreas Kochlöffel

Karin Potthoff
Spenderservice
Tel.: 07732 9995-56
E-Mail: Mail schreiben

Copyright: © Holzmann/DUH

Gabriele Dufner-Ströble
Spenderservice
Tel.: 07732 9995-511
E-Mail: Mail schreiben


Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.