test
Ja, ich spende für Umwelt, Klima und Mensch:
Wunschbetrag

Die Deutsche Umwelthilfe wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr! Mit Ihrer Unterstützung werden wir 2024 wirksamen Klimaschutz durchsetzen.

Immer wieder gingen wir 2023 vor Gericht, um Ampelregierung und Konzerne zu mehr Klimaschutz zu zwingen und für die Missachtung von Vorschriften zur Verantwortung zu ziehen. Und das mit Erfolg! Das vergangene Jahr zeigt klar: Wir setzen Klimaschutz durch! Im November konnten wir ein bahnbrechendes Klima-Urteil erreichen. Das Oberverwaltungsgericht hat die Bundesregierung dazu verurteilt, schnellstmöglich wirksame Klimaschutz-Sofortprogramme für die Sektoren Verkehr und Gebäude vorzulegen. Das bestätigt nachdrücklich, was auch das Pariser Klimaschutzabkommen schon zum Ziel hat: Das Recht der nachfolgenden Generationen auf eine lebenswerte Zukunft!

Mit unseren hart erstrittenen Erfolgen und Ihrer Unterstützung im Rücken blicken wir motiviert ins neue Jahr. Wir planen viele weitere Aktionen und Verfahren für Klima-  und Umweltschutz – besonders dort, wo die Politik untätig bleibt:

Wir entkräften willkürliche Anbringungsverbote auch vor Gericht und treiben die Solaroffensive voran – egal ob auf dem Hausdach, Supermarktdach oder Parkplatz. Wir thematisieren auf allen politischen Ebenen den notwendigen Solarausbau und beraten Entscheidungsträger fachlich.

Bereits im Januar findet unser Dieselklagen-Musterprozess gegen den Volkswagen-Konzern statt, in dem wir die Stilllegung oder Reparatur der betrügerischen Abgasanlagen einfordern. Außerdem rechnen wir mit der Verhandlung unserer Klagen gegen BMW und Mercedes-Benz in diesem Jahr.

Die völlig verfehlte Klimapolitik im Gebäudebereich sorgt für maximale Verunsicherung. Wir machen uns dafür stark, dass Altbausanierung und Umbau im Bestand gefördert werden. Nach unserer erfolgreichen Klage im November werden wir mit weiteren Klagen das Bauministerium und andere Sektoren zur Aufstellung wirksamer Klimaschutz-Sofortprogramme zwingen.

Um die immer größer werdenden Abfallberge zu bekämpfen, werden wir 2024 die Novellierung des Verpackungsgesetzes intensiv begleiten und gehen weiter rechtlich gegen dreiste Greenwashing-Kampagnen der Einweg-Lobby vor.

Für den Naturschutz war das vergangene Jahr von wichtigen Erfolgen für den Artenschutz und sauberes Wasser geprägt. Auch 2024 kämpfen wir weiter und unterstützen zum Beispiel eine naturnahe Landwirtschaft und grüne Schulhöfe. Wir gehen in diesem Jahr außerdem in die Hauptverhandlung, um den Fischotter in Bayern vor dem Abschuss zu schützen.

Natürlich verschließen wir nicht die Augen davor, was umwelt- und klimapolitisch falsch gelaufen ist im Jahr 2023. Der Rückblick offenbart, dass die Defizite im Umweltschutz oft politischen Fehlentscheidungen entstammen. Die Ampelregierung schneidet in Sachen Umwelt- und Klimapolitik katastrophal ab und wir haben auch keine Opposition mehr, die für echten Klimaschutz eintritt.

Umso wichtiger ist der Einsatz der Zivilgesellschaft für den Klimaschutz! Wir wollen ein Anker sein, für die Menschen, die sich von der Politik alleingelassen fühlen und etwas bewegen wollen. Lassen Sie uns zusammen weiterkämpfen für eine Kurskorrektur und für eine lebenswerte Zukunft für unsere Kinder.

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende oder noch besser: Übernehmen Sie eine Fördermitgliedschaft!


Weitere Informationen

Unser Spendenkonto

Konto: SozialBank Köln
IBAN: DE45 3702 0500 0008 1900 02
BIC: BFSWDE33XXX

Wünschen Sie eine Spendenbescheinigung? Bitte teilen Sie uns dafür Ihre vollständige Adresse – zum Bsp. im Überweisungszweck – mit.

Wie werde ich über dieses Projekt als Spender informiert?

Die Deutsche Umwelthilfe informiert Sie als Spender regelmäßig über ihre Projekte, sofern gewünscht: im Magazin DUHwelt (vierteljährlich), im Newsletter (regelmäßig) sowie über Twitter, Facebook und Instagram und auf dieser Internetseite. Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Team aus dem Spenderservice gerne zur Verfügung.

Informationen zu Steuer und Spendenquittung

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. Ihre Spende an uns ist von der Steuer absetzbar.

Selbstverständlich erhalten alle Fördermitglieder und Paten unabhängig von der Beitragssumme eine Jahres-Zuwendungsbestätigung für ihr Finanzamt.

Für Spenden gilt: Bis zu einem Spendenbetrag von 300 Euro gilt der Einzahlungsbeleg oder Kontoauszug gemeinsam mit dem vereinfachten Zuwendungsbeleg als Nachweis. Hier finden Sie unseren Freistellungsbescheid sowie den vereinfachten Zuwendungsbeleg:

Ansprechpartner Spenderservice

Copyright: © Holzmann/DUH

Gabriele Dufner-Ströble
Spenderservice
Tel.: 07732 9995-511
E-Mail: Mail schreiben

Patricia Haas
Spenderservice
Tel.: 07732 9995-138
E-Mail: Mail schreiben


Teilen auf:

Cookie Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um die Bedienung der Webseite zu erleichtern und eine persönlichere Ansprache zu ermöglichen – auch außerhalb unserer Webseiten. Auch können wir so auswerten, wie unsere Nutzer unsere Seiten verwenden, um unsere Seiten so weiterentwickeln zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Essentiell

Externe Inhalte

Engagement

Statistik

Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien (im Folgenden „Technologien“), die es uns beispielsweise ermöglichen, die Häufigkeit der Besuche auf unseren Internetseiten und die Anzahl der Besucher zu ermitteln, unsere Angebote so zu gestalten, dass sie möglichst bequem und effizient sind, unsere Marketingmaßnahmen zu unterstützen und externe Medien einzubinden. Diese Technologien können Datenübertragungen an Drittanbieter beinhalten, die in Ländern ohne angemessenes Datenschutzniveau (z. B. Vereinigte Staaten ) ansässig sind. Weitere Informationen, auch über die Verarbeitung von Daten durch Drittanbieter und die Möglichkeit, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, finden Sie in Ihren Einstellungen unter „Einstellungen“ und unter folgenden Links:

Impressum Datenschutz