Projektablauf

Ihr Weg zur "Solar-Kommune"

1. Positionsbestimmung

Die Kommune prüft, ob die Rahmenbedingungen der Kampagne ihrem Handlungsspielraum entsprechen:

     

  • Welche Anlagengröße müsste in der Gemeinde realisiert werden?
  • Welchen finanziellen Spielraum hat die Gemeinde?
  • Ist die Kommune bereit, Öffentlichkeitsarbeit zu den Themen "Regenerative Energie" und "Dezentrale Stromversorgung" zu betreiben? Gibt es kommunale Einrichtungen, die bereit sind, Solarstrom im geforderten Maße abzunehmen?

Die Kommune trifft eine Grundsatzentscheidung, ob sie unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen eine Teilnahme an der Kampagne Solar-Kommune weiterverfolgen will. Die Gemeinde bzw. Stadt teilt ihre Entscheidung vor dem Bau der Solarstromanlage der Deutschen Umwelthilfe e.V. mit.

 

2. Unterstützung durch die Deutsche Umwelthilfe e.V.

Die Städte und Gemeinden erhalten eine Liste von Anbietern mit Erfahrungen beim Bau großer Solarstromanlagen.

3. Auszeichnung der Kommune

Die Gemeinde bzw. die Stadt wird nach dem Bau und der Inbetriebnahme der Solarstromanlage bei einer Festveranstaltung von der Deutschen Umwelthilfe ausgezeichnet. Sie erbringt anhand von Unterlagen den Nachweis, dass sie die oben genannten Kriterien erfüllt.

4. Kosten

Für die Vorstellung des Projektes bzw. für die Auszeichnung als Solar-Kommune fällt ein einmaliger Unkostenbeitrag in Höhe von € 300 an. Zusätzlich trägt die Kommune die anfallenden Fahrtkosten der Deutschen Umwelthilfe.

Kontakt

Copyright: © Holzmann / DUH

Markus Zipf
Leiter Kommunaler Umweltschutz
Tel.: 07732 9995-65
E-Mail: Mail schreiben

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen.Sie entscheiden, ob Sie über den Button „Alle akzeptieren“ alle Cookies zulassen oder über den Button „Alle ablehnen“ auf die erforderlichen Cookies beschränken. Individuelle Einstellungen können Sie über den Button „Einstellungen“ vornehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung.Sofern Sie den Button „Alle akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern.Sofern Sie Cookies zu Statistik-/ Marketingzwecken oder externen Inlineframes akzeptieren willigen Sie ein, dass Ihre Daten durch Dienste wie YouTube, Google Analytics, TikTok in den USA verarbeitet werden. Aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs besitzt die USA nach EU-Standards ein unzureichendes Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Zwecken der Überwachung ohne jegliche Rechtsbehelfsmöglichkeiten verarbeitet werden können. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie das Setzen von über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern auf „Erforderliche Cookies“ beschränken..