Mehrweg ist Klimaschutz

Mehrwegflaschen entlasten das Klima, schonen natürliche Ressourcen und vermeiden Verpackungsmüll. Mit jedem Griff ins Getränkeregal können auch Sie das Klima schützen.

Zur Kampagne

© DUH

Toaster kaputt! Wohin mit alten Geräten?

Wohin mit alten Elektrogeräten?

Mittlerweile kann man nicht mehr nur im Fachhandel, sondern auch in vielen anderen Geschäften und Discountern Fernseher, Staubsauber und Co. kaufen. Aber wenn es um die Rückgabe geht, wird es kompliziert. Abhilfe schaffen sollte eigentlich das Elektrogesetz, das seit dem 24. Juli 2016 umgesetzt werden muss. Doch ganz so einfach ist es nicht.
© Holzäpfel/DUH

DUH fordert Akteneinsicht

DUH fordert Akteneinsicht

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat beim Verwaltungsgericht Berlin Klage gegen das Bundesverkehrsministerium eingereicht, um ihren Anspruch auf Umweltinformationen im Kontext des Abgasskandals geltend zu machen.
© Thomas Max Müller / pixelio.de

Das neue Verpackungsgesetz

Das neue Verpackungsgesetz

In der deutschen Abfallpolitik dreht sich seit Wochen alles um ein neues Verpackungsgesetz, das ursprünglich ein Wertstoffgesetz werden und die Erweiterung der Sammlung von Verpackungen auf Produkte regeln sollte. Wir erklären, was im jetzigen Entwurf des Verpackungsgesetzes drin steht und was es in der jetzigen Form bringt.
© DUH

Bäume für den Klimaschutz

Bäume für den Klimaschutz

165 Wildobstbäume und Hainbuchen sind es schon, die die Deutsche Umwelthilfe stiftete und die den Interkulturellen Erlebnispark (IKEP) in Kaltenweide in der Region Hannover bereichern. Heute steht eine weitere Pflanzaktion an. Gemeinsam mit der Stadt Langenhagen pflanzen 20 Kita-Kinder noch mehr Weiden und zeigen: Wir nehmen den Klimaschutz selbst in die Hand.
© DUH

Für die Tonne

Für die Tonne

Egal ob Coffee to go-Becher, Plastiktüte, Wegwerfflasche oder Getränkekarton – die Folgen von Einweg für Klima und Umwelt sind verheerend. Und nicht nur das: Oft werden Verbraucher mit schön geredeten Ökobilanzen in die Irre geführt. In Deutschland werden pro Jahr mehr als sechs Milliarden Plastiktüten, 17 Milliarden Wegwerf-Plastikflaschen, drei Milliarden Getränkedosen und 2,8 Milliarden Coffee to go-Becher verbraucht. Das sind 90 Tüten, 207 Einwegflaschen, 37 Getränkedosen sowie 34 Einwegbecher pro Jahr und Kopf.
© DUH

Das Problem mit der Tüte

Das Problem mit der Tüte

Pro Stunde werden in Berlin 30.000 Plastiktüten verbraucht. Jährlich kommen damit allein in der Hauptstadt 266 Millionen Stück zusammen – Deutschlands Plastiktüten-Hotspot. Betrachtet man die ganze Nation, sind es 76 Einweg-Plastiktüten pro Einwohner und Jahr. Das muss aufhören.