pageBG

Pressemitteilung

Jetzt Kandidatinnen und Kandidaten für den UmweltMedienpreis 2022 vorschlagen

Donnerstag, 17.03.2022

• Herausragende Leistungen im Umweltjournalismus für den UmweltMedienpreis 2022 der Deutschen Umwelthilfe gesucht

• Angepasste Kategorien: Text, Audio, Video und Digital Creator

• Vorschläge können bis zum 31. Mai 2022 eingereicht werden unter www.duh.de/nominierung/

 

© Robert Lehmann / DUH

Berlin, 17.3.2022: Für den UmweltMedienpreis 2022 der Deutschen Umwelthilfe (DUH) können ab sofort bis zum 31. Mai 2022 Vorschläge für Preisträgerinnen und Preisträger eingereicht werden. Die Auszeichnung würdigt herausragende journalistische und schriftstellerische Leistungen in der Umweltberichterstattung. Angepasst in diesem Jahr sind die Kategorien: Nominiert werden können Leistungen in Bereichen Text (z.B. Zeitung, Zeitschrift, Buch, Blog), Audio (z.B. Podcast, Hörfunk), Video (z.B. Fernsehen, Dokumentarfilm, Online-Videokanal) und Digital Creator (z.B. preiswürdige Social Media Kanäle, Influencer-Formate oder digitale Präsenzen). Aus allen Einsendungen nominiert die Jury zudem Kandidatinnen und Kandidaten für die Abstimmung zum Publikumspreis. Die Preisverleihung findet am 19. Oktober 2022 in Berlin statt, der Umwelt- und Verbraucherschutzverband vergibt die Auszeichnung seit 1988 und in diesem Jahr zum 27. Mal.

Die eingereichten Beiträge sollen vorbildlich den Klimaschutz voranbringen, umweltbezogene Fragestellungen lösungsorientiert darstellen oder Umwelt-, Natur- sowie Verbraucherschutz publikumsgerecht vermitteln. Gesucht werden journalistische Arbeiten, die Handlungsanreize für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz schaffen und Pionierleistungen bekanntmachen.

Nominierungen sind möglich unter www.duh.de/nominierung/ oder auf dem Postweg. Die vollständige Ausschreibung, Teilnahmebedingungen sowie weitere Informationen zum UmweltMedienpreis finden Sie unter: www.duh.de/ump/

Preisträgerinnen und Preisträger 2021 waren Dr. Frauke Fischer und Dr. Hilke Oberhansberg, Eva Huber, Özden Terli, Tanja Krämer und Christian Schwägerl, Armin Maiwald und Mirko Drotschmann. Weitere Infos und ehemalige Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie hier: https://www.duh.de/ump_preistraeger/ 

Kontakt:

Matthias Walter, Leiter Presse und Kommunikation
030 2400867-21, walter@duh.de

Erika Blank, Senior Advisor UmweltMedienpreis
07732 9995-90, blank@duh.de 

DUH-Newsroom:

030 2400 867-20, presse@duh.de 

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.