pageBG

Pressemitteilungen

Hier finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen der Deutschen Umwelthilfe. Ältere Pressemitteilungen können Sie über die Stichwortsuche finden. Bei Fragen zu Pressemitteilungen oder zur Arbeit der Deutschen Umwelthilfe, wenden Sie sich gerne an unsere Pressestelle.

Für Allgemeine Anfragen: 030 2400867-20, presse@duh.de

Mittwoch, 12.04.2006

Rußfilterförderung: Kein Anfang in Sicht

Allianz „Kein Diesel ohne Filter“ wirft der Politik verantwortungslosen Umgang mit der Gesundheit der Bürger vor – Seit fast fünf Jahren torpe-diert die Autoindustrie erfolgreich die Förderung von Partikelfiltern – Das Schwarze-Peter-Spiel zwischen...

Weiterlesen
Freitag, 07.04.2006

Bundesrat beschließt „allzeit freie Fahrt“ für Dieselstinker

Bei der Kennzeichnung von Diesel-Fahrzeugen sollen Neuwagen mit und ohne Partikelfilter die gleiche Plakette erhalten - Deutsche Umwelthilfe: „Bundesregierung darf bei dieser Rosstäuscherei nicht mitmachen“

Weiterlesen
Freitag, 07.04.2006

Einladung zur Pressekonferenz: Rohrkrepierer!

Allianz „Kein Diesel ohne Filter“ zu anhaltenden Versuchen von Autoindustrie und autophilen Politikern, eine wirksame Russfilterförderung zu Tode zu reiten

 

Weiterlesen
Freitag, 07.04.2006

ITX in Kartonsäften - und kein Ende

Die Druckfarbenindustrie weiß angeblich schon seit fünf Jahren von den Kontaminationen mit Isopropylthioxanthon (ITX) - Minister Horst Seehofer sitzt das Problem weiter aus - Auch in der zehnten Woche nach Beginn der von der Deutschen Umwelthilfe e....

Weiterlesen
Donnerstag, 06.04.2006

Solarbundesliga wird im Internet noch spannender

Mehr Übersicht und Spielmöglichkeiten für mehr als 830 teilnehmende Kommunen.

Weiterlesen
Donnerstag, 06.04.2006

Bayern und Baden-Württemberg starten Angriff auf Diesel-Kennzeichnung der Bundesregierung

Mit dem Coup im Bundesrat sollen Dieselfahrzeuge mit und ohne Russfilter die grüne Plakette für „allzeit freie Fahrt“ in den Städten erhalten - Ziel ist die Absatzsicherung ungefilterter Neufahrzeuge - Deutsche Umwelthilfe: Ein Vorstoß auf Kosten der...

Weiterlesen
Mittwoch, 05.04.2006

Deutsche Umwelthilfe fordert „Vorsorge statt Aktionismus beim Hochwasserschutz“

Wissenschaftler der Universität Karlsruhe nennen Auenabholzung an der niedersächsischen Elbe „nicht haltbar“ – Ministerpräsident Christian Wulff soll Kahlschlagwahn seines Umweltministers Sander stoppen – DUH warnt andere Länder vor „hilflosem...

Weiterlesen
Montag, 03.04.2006

Tote Wale auf den Kanarischen Inseln

Massenstrandung wieder durch militärische Manöver verursacht?

Weiterlesen
Montag, 03.04.2006

Hochwasser: DUH fordert "Flussoffensive" für die Elbe

Provinzpolitik der Länder verhindert vorsorgenden Hochwasserschutz - Bundesmittel sollen künftig vor allem für naturnahe Schaffung von Überschwemmungsflächen fließen

Weiterlesen
Mittwoch, 29.03.2006

Argumente für Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken widerlegt

Analyse des Öko-Instituts für die Heinrich Böll Stiftung errechnet Zusatzerträge für Stromkonzerne von 300 Mio. € pro Kraftwerk und Jahr - Deutsche Umwelthilfe erinnert Atommanager an Versprechen zum „dauerhaften“ Ausstieg aus der Kernkraft

Weiterlesen

Suche

Weiterführende Links

Copyright: © Klein / DUH

Matthias Walter
Pressesprecher und Leitung Pressestelle

Copyright: © Finke / DUH

Marlen Bachmann
Stellvertretende Leitung Pressestelle

Thomas Grafe
Referent Pressearbeit

Kontakt zur Pressestelle:

Tel.: 030 2400867-20
E-Mail: presse@duh.de 

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.