pageBG

Pressemitteilung

Aufruf an IT-Fachhändler und Systemhäuser: Handys sammeln für einen guten Zweck

München, Donnerstag, 11.12.2008

Gemeinsame Aktion von ChannelPartner, T-Mobile und der Deutschen Umwelthilfe / Drei Euro pro recyceltem Alt-Handy kommen Umweltprojekten zugute / Unternehmen können bestehende Projekte unterstützen oder auch eigene Umwelt-Aktionen in ihrer Region starten / Alle Informationen im Internet unter www.channelpartner.de

– Gemeinsam mit T-Mobile und der Deutschen Umwelthilfe ruft die IT-Handelszeitschrift ChannelPartner zur großen Handy-Sammel-Aktion für Fachhändler und Systemhäuser auf. Drei Euro pro Alt-Handy, das recycelt wird, spendet T-Mobile der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Dieses Geld kommt Umweltprojekten in Deutschland und der ganzen Welt zugute. Neben bundesweit über 300 bereits bestehenden Projekten können Unternehmen auch eigene Umwelt-Aktionen in ihrer Region starten – zum Beispiel für die Begrünung eines Schulhofs, die Umgestaltung eines Kinderspielplatzes, für Bildungsprojekte im Bereich Naturschutz und vieles mehr. In diesem Fall teilen sich die Unternehmen mit der DUH die T-Mobile-Spende, erhalten also 1,50 Euro pro eingesandtem Handy für ihr eigenes Projekt.

Bereits seit mehr als 5 Jahren sammeln T-Mobile Deutschland und die Deutsche Umwelthilfe alte Handys und finanzieren aus den Erlösen der Sammlung Naturschutz-Großprojekte der DUH wie „Lebendige Flüsse“ und „Lebendige Wälder“, aber auch im Rahmen der Aktion „Fifty Fifty“ über 300 kleine Projekte von Schulen und Umweltgruppen im ganzen Bundesgebiet. „In den Schubladen der Deutschen liegen nach Schätzungen über 60 Millionen Althandys, die nicht mehr gebraucht werden“, sagt Steffen Holzmann, Projektmanager Marketing bei der Deutschen Umwelthilfe. „Wir hoffen, dass sich viele Händler an der Aktion beteiligen werden, und so durch ihre Präsenz und Beratungskompetenz vor Ort das Handy-Recycling noch bekannter und erfolgreicher machen.“

Die Teilnahme ist ganz einfach: Fachhändler oder Systemhäuser, die sich an der großen Sammel-Aktion beteiligen möchten, brauchen nur das Antragsformular, das auf www.channelpartner.de im Bereich „Mitmach-Aktion“ hinterlegt ist, der DUH per Post oder Fax zukommen zu lassen. Im Gegenzug wird den Unternehmen ein Starter-Paket zur Verfügung gestellt. Dieses besteht aus einer Sammelbox für rund 100 Handys, einem Handy-Recycling-Plakat, Flyern und speziellen Handy-Tüten. Wenn die erste Box voll ist, muss lediglich ein ausgefülltes Rücksendeformular, das ebenfalls auf www.channelpartner.de zum Download bereit steht, an das Logstikunternehmen GLS geschickt werden. Die Box wird dann kostenlos abgeholt. Die gesammelten Handys werden von der DUH erfasst und die Erlöse dem jeweils geförderten Projekt zugeordnet. Gleichzeitig bekommen Fachhändler oder Systemhäuser eine neue Box zugesandt, damit sofort weiter gesammelt werden kann.

Außerdem werden auf dem nächsten Green-IT-Kongress im Frühsommer 2009 die besten Umweltprojekte von T-Mobile, Deutsche Umwelthilfe und ChannelPartner vorgestellt und ausgezeichnet.

Hinweis für die Redaktionen: Alle weiteren Informationen zur großen Handy-Sammel-Aktion stehen Online unter http://www.channelpartner.de

Für Rückfragen:

Ulrike Goreßen, Redaktion ChannelPartner,
Tel. 089/360 86-743, E-Mail: ugoressen@channelpartner.de
www.channelpartner.de

Steffen Holzmann, Deutsche Umwelthilfe e.V.
Mobil: 0170 4120449, E-Mail: holzmann@duh.de
www.duh.de

Udo Harbers, Deutsche Telekom, Pressestelle Süd
Tel. 089/54751107, E-Mail: udo.harbers@telekom.de
www.telekom.de/presse

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.