pageBG

Pressemitteilungen

Hier finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen der Deutschen Umwelthilfe. Ältere Pressemitteilungen können Sie über die Stichwortsuche finden. Bei Fragen zu Pressemitteilungen oder zur Arbeit der Deutschen Umwelthilfe, wenden Sie sich gerne an unsere Pressestelle.

Für allgemeine Anfragen: 030 2400867-20, presse@duh.de

Hier finden Sie unsere Ansprechpartner*innen

Freitag, 24.02.2006

Industrie soll mit ITX belastete Fruchtsäfte noch bis Ende 2006 „abverkaufen“ können

Deutsche Umwelthilfe findet wieder alarmierend hohe Konzentrationen der Druckchemikalie in Tetra Pak- und Elopak- Getränkekartons – Interner Vermerk über Gespräch im Seehofer-Ministerium belegt Fortsetzung der Abwiegelungsstrategie von Wirtschaft und...

Weiterlesen
Freitag, 24.02.2006

Auszeichnung für Werkstatt Frankfurt e. V. als „Green-Electronics-Projekt des Monats“

Das als Beschäftigungsgesellschaft organisierte Recycling-Zentrum hilft mit seinen Aktivitäten die Elektroschrott-Berge einzudämmen. Deutsche Umwelthilfe ehrt vorbildliche Aktivitäten der Stadt und der „Werkstatt“ bei der Umsetzung des...

Weiterlesen
Mittwoch, 22.02.2006

Deutsche Umwelthilfe (DUH) ehrt Lörrach für umfassendes Konzept zur Verbesserung der Gewässerökologie im urbanen Raum.

Lebendige Flüsse - Ehrung für herausragende Projekte im Fließgewässerschutz: Stadt erhält Auszeichnung "Fließgewässer-Projekt des Monats"

Weiterlesen
Dienstag, 21.02.2006

Deutsche und tschechische Umweltorganisationen schließen sich im Kampf gegen die Elbe-Staustufenplanung zusammen

Stauen um des Bauens willen - Ein ökologisches und volkswirtschaftliches Fiasko

 

Weiterlesen
Donnerstag, 16.02.2006

Energiesparende Haushaltsgeräte schonen Klima und Geldbeutel

Deutsche Umwelthilfe diskutiert mit Verbraucherschutzminister Hauk über notwendige Kennzeichnung Strom sparender Geräte

 

Weiterlesen
Montag, 13.02.2006

Druckchemikalie ITX nun auch in Karton-Säften von ALDI Süd

Deutsche Umwelthilfe findet erneut ITX in Karton-Säften – Verbraucherschutzminister Seehofer bleibt weiter untätig und setzt mit Tetra Pak und Elopak auf die 'Entsorgung von ITX durch den Verbraucher'

Weiterlesen
Mittwoch, 08.02.2006

DUH fordert von Bundeskanzlerin Merkel 'Reform der Föderalismusreform'

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) sieht sich nach der Kritik des Sachverständigenrats für Umweltfragen (SRU) an der Föderalismusreform bestätigt - Ohne grundlegende Änderungen drohen 'mehr Bürokratie und weniger Umweltschutz'

Weiterlesen
Dienstag, 07.02.2006

Neue ITX-Spitzenwerte in Karton-Säften

Deutsche Umwelthilfe findet immer höhere Belastungen mit der Druckchemikalie ITX in Fruchtsäften und Wellnessdrinks – Verbraucherschutzminister Seehofer bleibt untätig – Tetra Pak und Elopak stehlen sich aus der Verantwortung

Weiterlesen
Donnerstag, 02.02.2006

Deutsche Umwelthilfe weitet ITX-Untersuchung bei Frucht- und Gemüsesäften in Kartonverpackungen aus

Neben Aldi und Lidl haben auch Norma und NETTO den Verkauf kontaminierter Säfte gestoppt - DUH setzt Seehofer Ultimatum und droht rechtliche Schritte zur Durchsetzung des Verbraucherschutzes an

Weiterlesen
Dienstag, 31.01.2006

Unter der kanarischen Sonne – Partnerkampagne 'IslaSolar' auf Teneriffa gestartet

SolarLokal ist jetzt auch international Vorbild für eine Solarkampagne.

Weiterlesen

Suche

Weiterführende Links

Copyright: © Klein / DUH

Matthias Walter
Mitglied der Bundesgeschäftsführung, Pressesprecher und Leitung Kommunikation

Copyright: © Finke / DUH

Marlen Bachmann
Leitung Newsroom und Leitung Presse

Copyright: © Heidi Scherm

Laura Brönstrup
Leitung Newsroom und Leitung Social Media

Kontakt zur Pressestelle:

Tel.: 030 2400867-20
E-Mail: presse@duh.de 

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen.Sie entscheiden, ob Sie über den Button „Alle akzeptieren“ alle Cookies zulassen oder über den Button „Alle ablehnen“ auf die erforderlichen Cookies beschränken. Individuelle Einstellungen können Sie über den Button „Einstellungen“ vornehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung.Sofern Sie den Button „Alle akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern.Sofern Sie Cookies zu Statistik-/ Marketingzwecken oder externen Inlineframes akzeptieren willigen Sie ein, dass Ihre Daten durch Dienste wie YouTube, Google Analytics, TikTok in den USA verarbeitet werden. Aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs besitzt die USA nach EU-Standards ein unzureichendes Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Zwecken der Überwachung ohne jegliche Rechtsbehelfsmöglichkeiten verarbeitet werden können. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie das Setzen von über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern auf „Erforderliche Cookies“ beschränken..