pageBG

Pressemitteilungen

Hier finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen der Deutschen Umwelthilfe. Ältere Pressemitteilungen können Sie über die Stichwortsuche finden. Bei Fragen zu Pressemitteilungen oder zur Arbeit der Deutschen Umwelthilfe, wenden Sie sich gerne an unsere Pressestelle.

Für allgemeine Anfragen: 030 2400867-20, presse@duh.de

Hier finden Sie unsere Ansprechpartner*innen

Dienstag, 15.07.2003

Deutsche Umwelthilfe fordert Ende des Amoklaufs des Einzelhandelsverband gegen das Dosenpfand

Getränkedose nicht auf der „Roten Liste der bedrohten Arten - Nur jede zweite Einwegverpackung wird durch Mehrweg ersetzt

Weiterlesen
Montag, 02.12.2002

Umwelt- und Verbraucherverbände wollen Dosenpfand durch 4000 Testkäufe durchsetzen

Bei Verstößen drohen Strafen bis zu 250.000 Euro - Getränke-Einzelhandel stellt Einweg-Pfandmarke vor

Weiterlesen
Freitag, 29.11.2002

OVG Münster macht Weg für Dosenpfand auch in NRW frei

Bundesweit einheitliche Einführung zum 1. Januar 2003 sichergestellt

Weiterlesen
Mittwoch, 27.11.2002

Einweglobby gehen die Sachargumente gegen das Dosenpfand aus

Jetzt befürchtet sie Bier- und Wassernotstand ab 1. Januar 2003

Weiterlesen
Mittwoch, 02.10.2002

Schallende Ohrfeige für die Einweglobby

Berliner Verwaltungsgericht weist Sammelklage von 1.767 Betrieben gegen das Dosenpfand zurück

Kein Zweifel mehr am Inkrafttreten des Dosenpfandes zum 1. Januar 2003

Weiterlesen
Dienstag, 24.09.2002

Endgültige Einführung des Dosenpfands zum 1. Januar 2003 - Einweglobby zieht Klage gegen Dosenpfand in Wiesbaden zurück

Dänemark hat gestern flächendeckend ein Dosenpfand nach deutschem Vorbild eingeführt

Weiterlesen
Freitag, 30.08.2002

Stoiber für „Staustufen und Büchsenflut“

CDU/CSU-Sofortprogramm vernichtet mittelständische

Arbeitsplätze in der Getränkewirtschaft und in Brauereien

Klaus Töpfer fordert Beibehaltung des Dosenpfands und

„Glaubwürdigkeit staatlicher Umweltpolitik“

 

Weiterlesen
Freitag, 30.08.2002

Klaus Töpfer fordert Beibehaltung des Dosenpfands und "Glaubwürdigkeit staatlicher Umweltpolitik"

Heftigen Widerspruch erntet der

Unions-Kanzlerkandidat Edmund Stoiber zur geplanten Abschaffung des

Dosenpfandes von Klaus Töpfer (CDU), dem international bekanntesten

deutschen Umweltpolitiker: Der frühere Bundesumweltminister, Vater

der...

Weiterlesen
Montag, 05.08.2002

Getränke-Einzelhandel bereitet sich auf Dosenpfand vor

Der Getränke-Einzelhandel bereitet sich auf Dosenpfand in allen 8.000 Getränke-Märkten ab Januar 2003 vor

Weiterlesen
Freitag, 12.07.2002

Mittelständische Brauereien und Getränkefachhandel drohen mit Gegenklagen in Milliardenhöhe

Einweglobby startet einzigartigen Erpressungsversuch

 

Angekündigte Sammelklagen gegen Dosenpfand

aussichtslos

 

Weiterlesen

Suche

Weiterführende Links

Copyright: © Klein / DUH

Matthias Walter
Pressesprecher und Leitung Presse und Kommunikation

Copyright: © Finke / DUH

Marlen Bachmann
Stellvertretende Leitung Presse und Kommunikation

Copyright: © Heidi Scherm

Laura Brönstrup
Stellvertretende Leitung Presse und Kommunikation/ Leitung Social Media (in Elternzeit)

Kontakt zur Pressestelle:

Tel.: 030 2400867-20
E-Mail: presse@duh.de 

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.