pageBG

Pressemitteilung

Michael Spielmann folgt Rainer Baake als Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe

Berlin, Mittwoch, 18.01.2012

Michael Spielmann wechselt aus dem Vorstand in die Geschäftsführung der Deutschen Umwelthilfe – Der bisherige Vorstandssprecher der Heinz-Sielmann-Stiftung folgt Rainer Baake, der die DUH nach mehr als fünf Jahren erfolgreicher Arbeit verlässt – Jürgen Resch und Michael Spielmann bilden neue Doppelspitze der Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation

Der Vorstand der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH) hat den stellvertretenden Vorsitzenden der DUH und bisherigen Vorstandssprecher der Heinz-Sielmann-Stiftung, Michael Spielmann, zum neuen Bundesgeschäftsführer berufen. Spielmann folgt Rainer Baake nach, der die Leitungsposition bei der DUH seit 2006 innehatte. Voraussichtlich ab Juli 2012 wird er gemeinsam mit dem langjährigen Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch die künftige Doppelspitze der DUH bilden.

Vor seiner Leitungstätigkeit für die renommierte Heinz-Sielmann-Stiftung war der  Diplom-Politologe und studierte Volkswirtschaftler Michael Spielmann viele Jahre in führenden Positionen des BUND tätig, zwischen 2001 und 2008 als Geschäftsführer des Landesverbands Baden-Württemberg. Bereits seit dem Jahr 2000 ist Spielmann der DUH als ehrenamtliches Mitglied des Vorstands, dessen stellvertretender Vorsitzender er bald wurde, eng verbunden.

Der Vorstand und die bisherige Geschäftsführung freuen sich sehr, einen der erfahrensten Naturschützer und Kenner der Energie- und Naturschutzpolitik in Deutschland nun noch fester an die DUH binden zu können“, sagte der DUH-Bundesvorsitzende Prof. Dr. Harald Kächele im Anschluss an die Vorstandsentscheidung. Er sei zuversichtlich, dass Spielmann nahtlos anknüpfen werde an die großen Erfolge, die die DUH als eine der am schnellsten wachsenden Umweltorganisationen in den vergangenen Jahren habe feiern können. Kächele: „Die politische Gewichtszunahme der Deutschen Umwelthilfe wird auch mit Michael Spielmann weitergehen“.

Unter dem früheren beamteten Staatssekretär im Bundesumweltministerium (BMU), Rainer Baake, hat sich die DUH insbesondere in der Energie- und Klimapolitik zu einem der kompetentesten Ideengeber der Politik in Bund und Ländern entwickelt. Kächele: „Rainer Baake hat für die DUH fast sechs Jahre lang Großes geleistet, nicht nur auf seinem Paradegebiet, der Energie- und Klimapolitik, sondern insbesondere auch bei der Strukturierung und Führung eines über viele Jahre rasant wachsenden Stabs kompetenter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“ Kächele und der verbleibende langjährige Geschäftsführer Jürgen Resch sprachen dem scheidenden Bundesgeschäftsführer, der die DUH Ende März verlassen wird, den Dank des Vorstands und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die geleistete Arbeit aus. Sie seien sicher, dass der gemeinsame engagierte Einsatz für Energiewende und Klimaschutz, Umwelt und Natur auch in Zukunft erfolgreich weitergehe.


Für Rückfragen:

Prof. Harald Kächele
Bundesvorsitzender
Deutsche Umwelthilfe e.V.
Hackescher Markt 4, 10178 Berlin
Tel.: 030 2400867-0, Mobil: 0179/ 2283811, E-Mail: kaechele@duh.de

Jürgen Resch
Bundesgeschäftsführer
Deutsche Umwelthilfe e.V.
Hackescher Markt 4, 10178 Berlin
Tel.: 030 2400867-0, Mobil: 0171 3649170, resch@duh.de

Dr. Gerd Rosenkranz
Leiter Presse & Politik
Deutsche Umwelthilfe e.V.
Hackescher Markt 4, 10178 Berlin
Tel.: 030 2400867-0, Mobil 0171/ 56 60 577, rosenkranz@duh.de

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen.Sie entscheiden, ob Sie über den Button „Alle akzeptieren“ alle Cookies zulassen oder über den Button „Alle ablehnen“ auf die erforderlichen Cookies beschränken. Individuelle Einstellungen können Sie über den Button „Einstellungen“ vornehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung.Sofern Sie den Button „Alle akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern.Sofern Sie Cookies zu Statistik-/ Marketingzwecken oder externen Inlineframes akzeptieren willigen Sie ein, dass Ihre Daten durch Dienste wie YouTube, Google Analytics, TikTok in den USA verarbeitet werden. Aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs besitzt die USA nach EU-Standards ein unzureichendes Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Zwecken der Überwachung ohne jegliche Rechtsbehelfsmöglichkeiten verarbeitet werden können. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie das Setzen von über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern auf „Erforderliche Cookies“ beschränken..