pageBG

Pressemitteilung

Einweihung des grünen Schulhofs der Kaleidoskopschule in Jena-Lobeda

Freitag, 29.11.2019
© Christian Schwier / Fotolia

Im gemeinsamen Wettbewerb „10 grüne Schulhöfe für Thüringen“ der Deutschen Umwelthilfe und des Thüringer Umweltministeriums wird der letzte naturnah umgestaltete Schulhof eröffnet – Kletterparcours und Weidenzelte locken nach draußen – Thüringer Schulen können sich für Folgeprojekt bis zum 15. Januar 2020 bewerben

Jena-Lobeda, 29.11.2019: Die Kaleidoskopschule in Jena gehört zu den Gewinnern des gemeinsamen Wettbewerbs „10 grüne Schulhöfe für Thüringen“ des Thüringer Umweltministeriums und der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Nach langem Warten können die Kinder und Jugendlichen der Kaleidoskopschule endlich auf ihren neu gestalteten grünen Schulhof. Dieser wird nach einer neunmonatigen Umgestaltungsphase im Rahmen des Schulfestes am 29. November 2019 am Nachmittag eingeweiht. Nach dem erfolgreichen Abschluss des ersten Wettbewerbs gibt es eine zweite Runde: Schulen können sich bis zum 15. Januar um Finanzmittel und Beratung für die naturnahe Umgestaltung ihres Außengeländes bewerben.

Insgesamt erhielt die Kaleidoskopschule 30.000 Euro, um den Schulhof in einen Erlebnis- und Erholungsort zu verwandeln. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Nun laden ein Kletterparcours, eine Nestschaukel, ein Schachspiel sowie ein Jugendareal mit Tischtennisplatte zum Austoben und Durchatmen ein. Ein Insektenhotel, Weidenrutenzelte und Hügelausgucke bieten sich an, um aktiv etwas über die Natur zu erfahren und zu entspannen.

Die Kaleidoskopschule zeigt, wie Partizipation funktioniert. Dieses abwechslungsreiche und einladende Außengelände ist das Ergebnis der tollen und tatkräftigen Teamarbeit der Schülerinnen und Schüler, ihrer Lehrkräfte und des Schulträgers. Über mehrere Monate hinweg nahm das Projekt Form an – vom ersten Entwurf über den ersten Spatenstich bis hin zum heutigen Ergebnis,“ freut sich Astrid Hölzer, Projektleiterin bei der DUH.

So starteten die Kinder in der Schulprojektwoche "Mach es selbst" im April 2019 mit Aktionen wie Weidenzelt- und Insektenhotelbau, Zaun- sowie Wandbegrünung. Die von Kindern aus der Grundschule und den Klassen 5 und 6 gezeichneten Entwürfe für den Kletterparcours sowie der Hügelausgucke dienten als Vorlage für Angebote von Baufirmen.

Unsere Vision, ein großes, grünes Klassenzimmer, einen Ort zum Lernen, Erholen und Wohlfühlen zu schaffen, ist Wirklichkeit geworden. Partizipation wird bei uns sehr ernst genommen. Das Plankonzept für den Schulhof bedeutet Eigenverantwortung – die Kinder und Jugendlichen werden über Patenschaften eingebunden und identifizieren sich so noch mehr mit ihrem Projekt,“ sagt Schulleiter Michael Sühnel.

Hintergrund:

Im November 2018 wurden insgesamt 10 Schulen im Wettbewerb „10 grüne Schulhöfe für Thüringen“ von der DUH ausgewählt. Vier sogenannte Umsetzungsschulen, die sich mit bereits bestehenden Schulhofplanungen beworben haben, erhielten jeweils eine Fördersumme von 30.000 Euro für die Umsetzung. Je 5.000 Euro als sogenannte Planungsschulen erhielten sechs weitere Schulen, die den Wunsch haben, ihren Schulhof umzugestalten, bei denen bisher aber noch keine konkreten Planungen vorliegen. Neben der finanziellen Förderung erhalten alle zehn Schulen vielfältige Unterstützung, unter anderem mit Schulungen, Beratungen und einer Schulhofkonferenz.

Im neuen Wettbewerb können ebenfalls vier Umsetzungsschulen und sechs Planungsschulen Unterstützung erhalten und sich ab sofort bis zum 15. Januar 2020 bewerben.

Links:

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter: www.duh.de/schulhof-thueringen

Kontakt:

Astrid Hölzer, Projektmanagerin Kommunaler Umweltschutz
0175 5054898, hoelzer@duh.de

DUH-Pressestelle:

Ann-Kathrin Marggraf, Marlen Bachmann
030 2400867-20, presse@duh.de

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.