pageBG

Pressemitteilung

Die Deutsche Umwelthilfe lädt ein zum Erfurter Flussbadetag

Erfurt, Dienstag, 07.07.2015

Europäischer Flussbadetag am 12. Juli 2015 – Zahlreiche Aktionen rund um das Thema Wasser und gemeinsamer Sprung in die Gera im Luisenpark

Die Wasserqualität der Flüsse und Seen in Thüringen ist nach wie vor nicht ausreichend. Trotz beachtlicher Anstrengungen verfehlen mehr als 85 Prozent der Thüringer Gewässer den in der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) geforderten guten ökologischen Zustand. Um auf diesen Missstand aufmerksam zu machen, lädt die Deutsche Umwelthilfe (DUH) gemeinsam mit weiteren Akteuren anlässlich des Europäischen Flussbadetags am kommenden Sonntag (12.7.2015) zum Bad in der Gera ein.

„Lebendiges Wasser übt eine große Faszination aus und inspiriert alle Generationen. Deshalb sind naturnahe Flüsse besonders gut geeignet, auf reizvolle Weise Zukunftsthemen zu vermitteln“, sagt DUH-Projektmanagerin Sabrina Schulz. Sie betont, dass es vor allem darum gehe, die Gera wieder besser für die Erfurterinnen und Erfurter erlebbar zu machen. „Neben der Ausweisung natürlicher Überflutungsflächen ist es dabei auch wichtig, Ufer zu renaturieren und Auen zu reaktivieren, so wie es zum Teil schon im nördlichen Stadtgebiet Erfurts an der Gera geschieht.“

Die Deutsche Umwelthilfe engagiert sich in Thüringen für den ökologischen Hochwasserschutz sowie den Schutz des Fischotters. Sie hat vor fast 20 Jahren die Kampagne „Lebendige Flüsse“ ins Leben gerufen und setzt sich bundesweit dafür ein, dass Flüsse und Bäche wieder zu naturnahen Landschaften werden. Im Rahmen des Flussbadetags laden die DUH und ihre Partner zu einer besonderen Begegnung mit dem Fluss. Becherlupenexkursionen, Flusstheater, ein Banner-Workshop für Jugendliche, eine Podiumsdiskussion über Gewässerschutz in Thüringen und weitere Aktionen rund um das Thema Wasser gehören zum Programm.

Der Flussbadetag im Luisenpark beginnt am 12. Juli 2015 um 13 Uhr und wird von der DUH in Kooperation mit dem Flussbüro Erfurt, dem BUND Stadtverband Erfurt, der Stadt Erfurt und weiteren Akteuren veranstaltet. Am Vortag findet von 14 bis 17 Uhr im Luisenpark eine Flussfege statt. Der Erfurter Flussbadetag ist 2015 Teil der Veranstaltung „Kultur Flaniert“ www.facebook.com/kulturflaniert. Die Stiftung Naturschutz Thüringen fördert den Flussbadetag in Erfurt. Das Programm des Flussbadetags finden Sie unter www.facebook.com/events/866920630042592/.  

Hintergrund:

Der Europäische Flussbadetag, auch Big Jump genannt, geht zurück auf den Elbebadetag, den Roberto Epple 2002 für die DUH ins Leben rief. Seit 2005 organisiert Epple mit dem European Rivers Network (ERN) den Flussbadetag europaweit. Ziel der Flussbadekampagne ist die „Wiederversöhnung mit den Flüssen“ und die Sensibilisierung für Gewässerschutz, insbesondere für die Ziele der EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). Den Mitgliedstaaten der EU wurden Fristen zur Umsetzung der WRRL gesetzt, die ersten enden 2015. Doch der bis dahin geforderte gute chemische und ökologische Zustand konnte bislang nicht flächendeckend erreicht werden. Im Gegenteil: Für zahlreiche Gewässer beantragten die Mitgliedstaaten Fristverlängerungen. In Deutschland wurden diese für 80 Prozent der Oberflächengewässer in Anspruch genommen. Der europäische Flussbadetag ist deshalb eine gute Gelegenheit, mit Bürgerinnen und Bürgern einerseits die verbesserte Wasserqualität der Gewässer zu feiern, zugleich aber auch auf Versäumnisse aufmerksam zu machen. Er trägt dazu bei, dass Gewässerpolitik wieder mehr in den Fokus rückt.

Kontakt:

Katharina Alidema, Projektassistenz DUH-Büro Erfurt,
Tel.: 0361 76402 08, E-Mail: schulz@duh.de  

Daniel Hufeisen, Pressesprecher
Tel.: 030 2400867-22, Mobil: 0151 55017009, E-Mail: hufeisen@duh.de 

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.