pageBG

Pressemitteilung

Deutsche Umwelthilfe: Neckarwestheim 2 für sichere Stromversorgung nicht notwendig

Donnerstag, 19.01.2023
© Adobe Stock - Daniel Prudek

Berlin, 19.1.2022: Am heutigen Donnerstag soll das Atomkraftwerk Neckarwestheim 2 nach dreiwöchiger Unterbrechung wieder ans Netz gehen. Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH) kommentiert die Rückkehr des Kraftwerks:

„Seit Anfang des Jahres hat das Atomkraftwerk Neckarwestheim keinen Strom geliefert, jetzt soll es wieder ans Netz gehen. Die Daten zeigen jedoch, dass auch ohne Neckarwestheim 2 die Stromversorgung in Südwestdeutschland zu jedem Zeitpunkt gesichert war. Die im Herbst getroffene Entscheidung des Bundeskanzlers für einen Streckbetrieb war deshalb überflüssig. Statt Versorgungssicherheit, verlängert sie den Weiterbetrieb eines Atomkraftwerkes, das schon lange nicht mehr den neuesten Sicherheitsstandards entspricht. Die deutschen Atomkraftwerke haben ihr Lebensende erreicht und waren bereits auf das Abschalten eingestellt. Vielmehr zeigt ein Vorfall am 5. Januar, bei dem in Neckarwestheim unbeabsichtigt zwei Pumpen gestartet wurden, dass jederzeit Unvorhergesehenes passieren kann. Nur die endgültige Abkehr von dieser Hochrisiko-Technologie bringt uns wieder auf die sichere Seite.“

Grund für die dreiwöchige Unterbrechung waren Wartungsarbeiten infolge des Streckbetriebs bis zum 16. April. Das Atomkraftwerk soll zwischen dem 19. und dem 23. Januar stufenweise hochgefahren werden.

Kontakt: 

Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer
0160 90354509, mueller-kraenner@duh.de

DUH-Newsroom:

030 2400867-20, presse@duh.de

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen.Sie entscheiden, ob Sie über den Button „Alle akzeptieren“ alle Cookies zulassen oder über den Button „Alle ablehnen“ auf die erforderlichen Cookies beschränken. Individuelle Einstellungen können Sie über den Button „Einstellungen“ vornehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung.Sofern Sie den Button „Alle akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern.Sofern Sie Cookies zu Statistik-/ Marketingzwecken oder externen Inlineframes akzeptieren willigen Sie ein, dass Ihre Daten durch Dienste wie YouTube, Google Analytics, TikTok in den USA verarbeitet werden. Aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs besitzt die USA nach EU-Standards ein unzureichendes Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Zwecken der Überwachung ohne jegliche Rechtsbehelfsmöglichkeiten verarbeitet werden können. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie das Setzen von über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern auf „Erforderliche Cookies“ beschränken..