pageBG

Pressemitteilung

denn´s Biomarkt sagt Nein zur Plastiktüte

Berlin, Freitag, 05.12.2014 Dateien: 4

Deutsche Umwelthilfe zeichnet Biosupermarktkette für ihren beispielhaften Verzicht auf Einwegplastiktüten aus

In der EU werden jährlich mehr als 100 Milliarden Plastiktüten verbraucht, mit katastrophalen Folgen für die Umwelt. Deshalb hat sie vor kurzem beschlossen, den Tütenverbrauch in den Mitgliedsländern drastisch zu reduzieren. Wie dieses Ziel bereits jetzt mit einfachen Mitteln erreicht werden kann, zeigt denn’s Biomarkt. Kunden bekommen an der Kasse grundsätzlich keine Plastiktüten angeboten. Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) wünscht sich möglichst viele Nachahmer und hat denn´s Biomarkt gestern in einem der Berliner Märkte für ihr Engagement geehrt.

Zwar ist das Problem der Plastiktüte mittlerweile auch in der Politik angekommen, doch werden im deutschen Handel noch viel zu viele Plastiktüten kostenlos an Verbraucher herausgegeben. „Mit der Entscheidung, Kunden grundsätzlich keine Einweg-Plastiktüten anzubieten, setzt denn´s Biomarkt ein wichtiges Signal, um die Flut verbrauchter Plastiktüten einzudämmen. Andere Supermärkte und Einzelhändler sollten diesem Beispiel unbedingt folgen“, sagte der DUH-Bereichsleiter für Kreislaufwirtschaft Thomas Fischer bei der offiziellen Auszeichnung.  

Zur Herstellung der jährlich in Deutschland verbrauchten sechs Milliarden Plastiktüten, werden mehr als 200.000 Tonnen Rohöl verschwendet. Sie werden bereits nach einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von 25 Minuten zu Abfall und landen häufig in der Verbrennung oder der Landschaft. Die DUH fordert deshalb die Einführung einer Abgabe auf Plastiktüten in Höhe von 22 Cent, begrüßt jedoch auch Initiativen des Handels.

Joseph Nossol, Geschäftsführer der Berliner denn´s Biomärkte erklärte die Unternehmens-Entscheidung: „Plastiktüten belasten die Umwelt und verschlingen wertvolle Ressourcen. In denn’s Biomärkten bieten wir unseren Kunden deshalb grundsätzlich keine Plastiktüte an der Kasse an. Wer etwas für die Umwelt tun möchte, sollte sich beim Einkauf für eine Mehrwegtasche entscheiden. Aus diesem Grund haben wir in allen denn’s Märkten Mehrwegtaschen für einen ökologischen Einkauf im Angebot.“

Die DUH-Kampagne „Einwegplastik kommt nicht in die Tüte“ im Internet: www.kommtnichtindietuete.de.

Bilder der Auszeichnung finden Sie am Ende dieser Seite. Sie dürfen diese Bilder gerne kostenlos für Ihre Berichterstattung verwenden; bitte nennen Sie "Marggraf / DUH" als Quelle.

Kontakt:

Thomas Fischer, Leiter Kreislaufwirtschaft Deutsche Umwelthilfe e.V.
Tel.: 030 2400867-43, Mobil: 0151 18256692, E-Mail: fischer@duh.de

Jenny Rook, Marketingleitung dennree Berlin GmbH
Tel.: 030 4088995-35, E-Mail: j.rook@denns.de

Daniel Hufeisen, Pressesprecher Deutsche Umwelthilfe e.V.
Tel.: 030 2400867-22, Mobil: 0151 55017009, E-Mail: hufeisen@duh.de 

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.