pageBG

Pressemitteilung

BioDive.de: Die Vielfalt der Arten hautnah erleben!

Berlin/Radolfzell, Mittwoch, 24.10.2007

Unter dem Motto „BioDive – Tauch ein in die Vielfalt des Lebens“ startet die Deutsche Umwelthilfe ein neues Portal für Jugendliche und junge Erwachsene – Ausgerüstet mit Fotohandy, Digicam und wachen Augen sollen sie die Natur in ihrer Umgebung neu entdecken und erleben

Jugendliche und junge Erwachsene wachsen heute in einer digitalisierten Welt auf und erleben den Umgang mit immer neuen Neuen Medien als eine Selbstverständlichkeit. Fast jeder Jugendliche besitzt ein Fotohandy oder eine Digitalkamera. Die DUH eröffnet jetzt unter www.biodive.de ein Internetportal, auf dem Jugendliche und jungen Erwachsene mit den technischen Möglichkeiten ihrer Alltags-Lebenswelt (Handy, Internet, Video) die Arten- und Biotopvielfalt in Deutschland entdecken und erleben können.

„Motive gibt es wie Sand am Meer und nicht nur dort. Ihr braucht nur mal aufzublicken von dem vor Euch auf dem Boden festgetretenen Kaugummi und die Kamera auf das Leben halten, das Euch ständig und überall umgibt: Ameisen, die sich unermüdlich ihren Weg durch gigantische Grashalme bahnen, Spinnen, die wie Spiderman in den Seilen hängen und alles verspeisen, was sich im Netz verheddert oder Pflanzen, die an scheinbar unmöglichen Orten Wurzeln schlagen und uns an den unbesiegbaren Überlebenswillen der Natur erinnern. All das wartet in Eurer Umgebung darauf, von Euch in Szene gesetzt zu werden.“ So wirbt die DUH für das Internetportal.

Monatlich werden unter den Einsendungen „das beste Video“ und „das  beste Foto“ mit wertvollen Sachpreisen prämiert. Im Oktober verlost die DUH zwei Fotohandys SGH-U700 von T-Mobile. Alle Einsendungen zusammen erschaffen bis zum Frühjahr 2008 ein immer dichteres „Mosaik der Artenvielfalt“, das mit einem geographisch basierten Tool ein beeindruckendes Abbild der Biodiversität in ganz Deutschland bilden wird.

Weltweit sterben immer mehr Tier- und Pflanzenarten aus. Doch den alltäglichen Verlust der biologischen Vielfalt begreifen die meisten Menschen hierzulande immer noch vor allem als Problem ferner Länder, ausgelöst zum Beispiel von schrumpfenden tropischen Regenwäldern. Der genaue Blick auf die Situation in der Nachbarschaft ist bisher unterentwickelt – ebenso die Bereitschaft, im eigenen Land Verantwortung für die Erhaltung der biologischen Vielfalt  zu übernehmen. Das soll sich ändern, denn Deutschland ist im Mai 2008 Gastgeber der 9. UN-Naturschutzkonferenz, bei der richtungweisende Beschlüsse für den weltweiten Erhalt der Tier- und Pflanzenarten erwartet werden.

Ziel der DUH-Kampagne wird es sein, junge Menschen für das Thema Biodiversität zu begeistern. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und vom Bundesamt für Naturschutz finanziell unterstützt.

Für Rückfragen:

Dr. Frank Neuschulz
Deutsche Umwelthilfe e.V.
Mobil: 0160 8950556, E-Mail: neuschulz@duh.de

Agnes Sauter
Deutsche Umwelthilfe e.V., Fritz-Reichle-Ring 4, 78315 Radolfzell
Tel.: 07732 9995 11, Mobil: 0175 5724833, E-Mail: sauter@duh.de

Steffen Holzmann
Deutsche Umwelthilfe e.V., Fritz-Reichle-Ring 4, 78315 Radolfzell
Tel.: 07732 9995 52, Mobil: 0170 4120449, E-Mail: holzmann@duh.de

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.