Kottbusser Damm

Pop-up-Radweg

Brief description of the study area

The pop-up cycle lane on Kottbusser Damm and continuing northwards on Kottbusser Strasse in Berlin, creates a connection between the central junctions of Kottbusser Tor and Hermannplatz. The cycle lane is one of the first pop-up cycle lanes in Germany and was established on both sides of the road and along the full length of both roads in April 2020. A conversion of the provisional pop-up cycle lanes into permanent cycle lanes with a width of 2.50 m as well as safety separation strips to stationary traffic was completed along both sides of Kottbusser Damm in June 2021. The pop-up cycle lane on Kottbusser Strasse was converted into a permanent cycle lane protected by raised buffers a few months later, in April 2022. At pedestrian crossings, the cycle lane was secured by steel bollards.

Further information and a detailed description of the study area can be found in our report.

Results

If only working days are considered that do not fall during the holiday season – i.e. the days with the most traffic – a decrease of 12.7 percent in the number of vehicles is evident. On the days with the highest traffic volume, almost 3,000 fewer vehicles use Kottbusser Damm than before the cycle lane was established.While there were an average of 2,215 cyclists on Kottbusser Strasse in 2019, the number on Kottbusser Damm was only 1,990. Since the installation of the pop-up cycle lane, an average traffic volume of 2,783 cyclists per day was measured on Kottbusser Damm between April 2020 and the end of 2021. Thus, a 40 percent increase in cycling traffic is evident.

According to the IASS, NO2 concentrations decreased from the measured period without the cycle lane until afterwards with the cycle lane by 10 µg/m³. The analysis of comparative measured values showed that 8.7 µg/m³ of this can be attributed to the establishment of the cycle lane. This corresponds to a reduction in air pollution of around 22 percent.

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen.Sie entscheiden, ob Sie über den Button „Alle akzeptieren“ alle Cookies zulassen oder über den Button „Alle ablehnen“ auf die erforderlichen Cookies beschränken. Individuelle Einstellungen können Sie über den Button „Einstellungen“ vornehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung.Sofern Sie den Button „Alle akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern.Sofern Sie Cookies zu Statistik-/ Marketingzwecken oder externen Inlineframes akzeptieren willigen Sie ein, dass Ihre Daten durch Dienste wie YouTube, Google Analytics, TikTok in den USA verarbeitet werden. Aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs besitzt die USA nach EU-Standards ein unzureichendes Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Zwecken der Überwachung ohne jegliche Rechtsbehelfsmöglichkeiten verarbeitet werden können. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie das Setzen von über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern auf „Erforderliche Cookies“ beschränken..