pageBG
Die Deutsche Umwelthilfe vergibt gemeinsam mit dem „Bündnis Kommunen für biologische Vielfalt“ das Label "StadtGrün naturnah" an Städte und Gemeinden, die ihre Grünflächen naturnah pflegen und gestalten.
StadtGrün naturnah

Das Label für vielfältiges Stadtgrün in Kommunen

"StadtGrün naturnah" heißt das Label, das die DUH gemeinsam mit dem „Bündnis Kommunen für biologische Vielfalt“ an Städte und Gemeinden vergibt, die ihre Grünflächen naturnah pflegen und gestalten.

Zu so einer Pflege gehört zum Beispiel, dass auf den städtischen Grünflächen Lebensräume für wilde Pflanzen und Tiere erhalten bleiben und neue entstehen. Dafür gibt es viele Möglichkeiten: durch eine weniger starke Bewirtschaftung von Wiesen und Rasen in Parks oder durch die Aussaat gebietseigener Pflanzenarten auf Verkehrsinseln und den Randstreifen von Straßen, durch eine bedachte Auswahl der Stauden für städtische Blumenbeete oder durch den Verzicht auf Pestizide und Kunstdünger. Aber zum Beispiel auch durch die Einbindung der Bevölkerung oder gute Umweltbildungsangebote können Sie Punkte sammeln.

Sie kommen aus einer ländlich geprägten Kleinstadt oder aus einer Großstadt? Sie pflegen Ihre Flächen schon nach ökologischen Grundsätzen und wollen, dass endlich alle davon erfahren? Oder Sie fangen gerade erst an Ihre Flächen naturnah zu pflegen und schmieden große Pläne für die Zukunft? Durch die Teilnahme an unserem Label erhalten Sie dabei fachliche Unterstützung und die Möglichkeit, ihr Engagement weithin sichtbar zu machen. Das nützt Ihrer Kommune und der Natur. Denn vielfältiges Stadtgrün ist für alle wichtig!

Kontakt

Janos Wieland
Projektmanager Kommunaler Umweltschutz
E-Mail: Mail schreiben

Förderer:

Copyright Navigationsbild: Stadt Gelsenkirchen
Teilen auf: