pageBG
Unsere Preisträger 2018

Die Preisträger 2018

Printmedien: Petra Pinzler und Günther Wessel mit Franziska und Jakob

© Sandra Hermannsen

ZEIT-Autorin und Freier Journalist, Autoren des Buchs „Vier fürs Klima: Wie unsere Familie versucht, CO2 neutral zu leben“

Die beiden renommierten Journalisten Petra Pinzler und Günther Wessel haben mit ihren Kindern Franziska und Jakob einen Selbstversuch, CO2-neutral zu leben, realisiert: Ein ganzes Jahr lang hat die Familie alle Lebensbereiche und Alltagsroutinen auf ihre Klimafreundlichkeit hin überprüft wie Ernährung, Plastikverpackungen, Kleidung, Reisen, Hobbys etc., darüber berichtet sie in ihrem Buch.

Es thematisiert auf sehr lebensnahe und zugleich nachfühlbare Art und Weise die Alltagsherausforderungen, klimaneutral zu leben und weckt das Interesse an Klimafragen und -politik. Das Buch schärft unser Bewusstsein für Umweltgefahren auf eine sehr berührende und nachvollziehbare Weise, ohne dabei an Stringenz nachzulassen.

Laudatio: Dr. Robert Habeck, Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen

Hörfunk: Momo Faltlhauser

© Fritz Stefan Wieland

Projektleiterin und das Team von Radio Fritz (rbb) für die Gamification Aktion „Abbechern – Kampf den Pappbechern“

7,6 Millionen Pappbecher wandern hierzulande täglich in den Müll. Um auf diese Problematik aufmerksam zu machen, ohne erhobenen Zeigefinger, startete die Wortchefin beim Jugendradio Fritz (rbb) Momo Faltlhauser die Aktion „Abbechern – Kampf den Pappbechern, harte Fakten zum pappigen Becher“. Das Ziel: vier Wochen lang abbechern und dabei eine Million Pappbecher einsparen. Mit der FritzApp wurden in Berlin in fünf Wochen eine Million Coffee to go-Becher eingespart – mit reichlich Berichterstattung & Tipps, z.B. das Quiz mit dem Koffeinkick.

Mit originellen Ideen motiviert sie über das gelungene Jugendradio ihre Hörerschaft zum umweltfreundlichen Konsumieren.

Laudatio: Jacob Sylvester Bilabel, Gründer Green Music Initiative

Online: Justus von Daniels, Stefan Wehrmeyer und Annika Joeres

© privat, Ivo Mayr (Mitte)

Autoren und Reporterin für die Online-Recherche „Irrsinn der Agrarpolitik“ auf „correctiv.org – Recherchen für die Gesellschaft“

Mit der Online-Datenrecherche „Irrsinn der Agrarpolitik“ haben die Autoren und Reporter Justus von Daniels und Stefan Wehrmeyer ein hochaktuelles Thema mit Fakten belegt und die Problematik und Auswirkungen der Intensivtierhaltung über correctiv.org allgemein verständlich dargestellt. Mit Annika Joeres, Expertin für Klimaschutz und –wandel, zeichnet sich das Team von correctiv.org für einen investigativen Qualitätsjournalismus aus.

Ihre Recherchen für die Gesellschaft haben es in sich und setzen den Populisten in den neuen, sozialen Medien einen Gegenpol.

Laudatio: Benedikt Haerlin, Leiter Europäische Initiative „Save Our Seeds“, Zukunftsstiftung Landwirtschaft

Film: Holger Cappell

© WDR/Annika Fußwinkel

Redaktionsleiter „Hier und heute“, WDR, Initiator der Aktion „NRW summt – zur Rettung der Wildbienen“

Mit der beispielhaften Mitmachaktion zur Rettung der Wildbienen hat Holger Cappell seine Idee umgesetzt, landesweit für die Thematik des aus dem Gleichgewicht gekommenen Naturkreislaufs und das Insektensterben allgemeines Interesse zu wecken. Zum Start wurden 10.000 Samentütchen verteilt.

„NRW summt“ heißt die erfolgreiche Sendereihe bei „Hier und heute“, die mit kompetenten Moderatoren die Zuschauer in lockerer Weise zum Mitmachen im eigenen Garten und Umfeld aufmuntert. Dabei werden Tipps, Hintergrundinformationen, Bauanleitungen für Bienenhilfen mitgeliefert – eine nachhaltige Bürgerbewegung im Einsatz gegen das Bienensterben ist daraus entstanden.

Laudatio: Bärbel Höhn, Energiebeauftragte des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Afrika

Publikumspreis: Meike Gebhard

© Daniela Möllenhoff

Geschäftsführerin der Nachhaltigkeits-Plattform utopia.de

Seit 2008 ist Meike Gebhard Geschäftsführerin von utopia.de, Deutschlands führender Internetplattform für nachhaltigen Konsum. Sie hat schon früh ihre Themen Nachhaltigkeit und Bildung gefunden und sich intensiv mit der nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft beschäftigt. Utopia wurde 2007 als private Initiative gegründet und setzt konsequent auf die Herangehensweise "Inspiration statt erhobener Zeigefinger". Damit erreicht sie heute jeden Monat über drei Millionen Nutzer mit Tipps und Ratgebern für einen nachhaltigeren Lebensstil.

Laudatio: Barbara Metz, stellvertretende Bundesgeschäftsführerin der Deutschen Umwelthilfe

Kontakt

Copyright: © Andreas Kochloeffel

Erika Blank
Referentin UmweltMedienpreis
Tel.: 07732 9995-90
E-Mail: Mail schreiben

Copyright:

Philipp Turri
Redaktion
Tel.: 07732 9995-372
E-Mail: Mail schreiben

Teilen auf: