Weg mit der Einwegflasche!

Problem Einweg-Plastikflaschen

Übersicht Einweg-Plastikflaschen in Deutschland

Von Discountern und internationalen Getränkekonzernen werden immer mehr Einweg-Plastikflaschen in den Markt gedrückt. Doch dieser Trend hat negative Folgen für die Umwelt. Neben dem Ressourcenverbrauch belasten sie vor allem das Klima und erzeugen Unmengen an Abfall.

  • In Deutschland werden stündlich 1,8 Millionen Einweg-Plastikflaschen verbraucht
  • Pro Tag sind das rund 43 Millionen Stück
  • Pro Jahr werden circa 16 Milliarden Plastikflaschen verbraucht
  • Im Schnitt verbraucht jeder Deutsche 192 Einweg-Plastikflaschen pro Jahr
  • Einweg-Plastikflaschen sind inzwischen das dominierende Packmittel bei Getränken und haben einen Gesamtanteil von rund 54 Prozent.

Ressourcenverschwendung

© DUH

Viele Einweg-Plastikflaschen bestehen nach wie vor aus Neumaterial, für deren Herstellung Rohöl eingesetzt wird. Das belastet das Klima und verbraucht begrenzt vorhandene Ressourcen. Die Herstellung von Plastikflaschen verschlingt jährlich 460.000 Tonnen Rohöl und Erdgaskondensate. Mit dieser Menge könnten fast 400.000 Einfamilienhäuser ein Jahr lang beheizt werden. Mehrweg stoppt diese Verschwendung!

    Große Klimabelastung

    Im Vergleich zu Mehrweg- werden Einwegflaschen über deutlich längere Distanzen transportiert, weil sie in weniger Anlagen abgefüllt und in der Regel bundesweit verkauft werden. So wird Mineralwasser in Einweg-Plastikflaschen mit 450 Kilometern fast doppelt so weit transportiert, wie Mehrwegflaschen mit nur 260 Kilometern. Über den gesamten Lebenszyklus verursacht Mineralwasser aus Einwegflaschen doppelt so viel CO2 im Vergleich zu Mehrwegflaschen. Einweg-Plastikflaschen sind also nicht nur Ressourcenfresser, sondern auch Klimakiller.

    Zu viel Einwegmüll: Pro Jahr werden in Deutschland 16 Milliarden Einweg-Plastikflaschen verbraucht. Das sind 450.000 Tonnen Müll!

    • Einwegflaschen bis zum Mond: pro Jahr fallen in Deutschland so viele Plastikflaschen an, dass sie übereinandergestellt 13 Mal von der Erde bis zum Mond reichen würden.
    • Zu viel Plastikflaschen für unsere Erde: die jährlich in Deutschland verbrauchten Einweg-Plastikflaschen reichen aus, um aneinander gelegt die Erde 140 Mal zu umrunden.
    • Was für ein Müllberg: Würde man die jährlich verbrauchten Einwegflaschen nebeneinanderstellen, dann könnte man mit ihnen ein Drittel der Fläche Münchens bedecken.
    • Zu viel Plastik: Die jährlich zur Plastikflaschenherstellung notwendige Menge Kunststoff entspricht dem Gewicht von mehr als 1.600 Airbus A380. Ressourcenfresser Einwegflaschen: Die Herstellung von Plastikflaschen verschlingt jährlich 460.000 Tonnen Rohöl. Mit dieser Menge könnten fast 400.000 Einfamilienhäuser ein Jahr lang beheizt werden.
    • Energiefresser Einwegflaschen: Für die jährliche Herstellung aller Einweg-Plastikflaschen in Deutschland wird eine Energiemenge verbraucht, mit der 2,4 Millionen Drei-Personen-Haushalte für ein Jahr mit Strom versorgt werden könnten.

    #BeatPlasticPollution

    Mit einer Kampagne macht die Europäische Kommission 2018 auf das Problem Einweg-Plastik aufmerksam und fragt: #ReadyToChange? Sind Sie bereit für den Wandel? Sie haben es in der Hand.

    Teilen auf:
    DUH Newsletter – Bleiben Sie informiert!
    Ja, halten Sie mich auf dem Laufenden
    Mit unserem regelmäßigen Newsletter bleiben Sie stets auf dem Laufenden rund um die Themen Natur, Umwelt und Verbraucherschutz.

    Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Hier finden Sie mehr dazu.